Werdet Schüler an der Hogwarts Schule für Hexerei und Zauberei.
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Neueste Themen
» Ellena Corna
Di Sep 22, 2015 2:05 am von Nicole Malfoy

» Simon Scott
Di Sep 22, 2015 2:03 am von Nicole Malfoy

» Robin Anubis unfertig
Mo Jan 12, 2015 1:15 am von Robin Anubis

» Hot or Not
Sa Okt 25, 2014 7:11 am von Levi Silver

» Gut oder Böse?
Sa Okt 25, 2014 7:11 am von Levi Silver

» Wie weit können wir zählen?
Sa Okt 25, 2014 7:10 am von Levi Silver

» Spaaaaaaaaaaaaaaam
Sa Okt 25, 2014 7:08 am von Levi Silver

» Levi Silver unfertig
Sa Okt 25, 2014 7:05 am von Levi Silver

» Young Life
Mo Okt 13, 2014 7:10 am von Gast

Punktegläser


Slytherin
76

Ravenclaw
67

Gryffindor
78

Hufflepuff
65
Partner
free forum










Die aktivsten Beitragsschreiber
Nicole Malfoy
 
Samuel Remus Potter
 
Sophie Colour
 
Katie Higgs
 
Robyn Finnigan
 
Alithea Lewis
 
Jade Dearing
 
Elisabeth Swan
 
Eniera Plear
 
Niall Dane
 

Teilen | 
 

 Die Große Halle

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 10 ... 16, 17, 18  Weiter
AutorNachricht
Alex Slincer

avatar

Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 17.11.13
Alter : 20
Ort : Österreich

BeitragThema: Re: Die Große Halle   Mo Nov 18, 2013 6:16 pm

"Super. Was würdest du gern machen? Vielleicht könnten wir ja nach Hogsmeade gehen.", schlug Alex vor und stand auf. Ethan war ihm bis jetzt sehr sympathisch. Er hatte gesagt, dass alle Fächer seine Lieblingsfächer waren. Er musste ein ziemlich guter Schüler sein. Bestimmt half er auch oft den anderen. Aber er war sicher ein oder zwei Klassen unter ihm, also konnte er ihm bei seinem Problem nicht weiterhelfen. Egal, dann musste Alex eben mit einem der Professoren darüber sprechen.
Nach oben Nach unten
Ethan Lockwood

avatar

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 13.11.13
Alter : 24
Ort : Immer da wo du nicht bist

BeitragThema: Re: Die Große Halle   Mo Nov 18, 2013 11:46 pm

" Okay lass nach Hogsmead gehn ! Ich war lange nicht mehr da. " Ethan packte seine Sachen ein und legte sich einen Schal an. Er mochte Alex. Ethan fand das er bestimmt cool war. Und mit Gryffindors machte er sowieso gerne was.
Nach oben Nach unten
Alex Slincer

avatar

Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 17.11.13
Alter : 20
Ort : Österreich

BeitragThema: Re: Die Große Halle   Di Nov 19, 2013 2:11 am

Alex dachte fest an seinen Schal und holte seinen Zauberstab heraus. "Accio Schal!" Der Schal schwebte nach ein paar Augenblicken zu ihm. Er lachte. "So geht's schneller!" Dann gingen Ethan und Alex aus der großen Halle raus nach Hogsmeade. Er mochte Ethan. Ravenclaws waren generell sehr nett.
Nach oben Nach unten
Ethan Lockwood

avatar

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 13.11.13
Alter : 24
Ort : Immer da wo du nicht bist

BeitragThema: Re: Die Große Halle   Mi Nov 20, 2013 10:47 pm

" Stimmt so gehts schneller ! " lachte Ethan. Er nahm seine Tasche und ging mit Alex aus der Großen Halle. Ethan freute sich auf einen lustigen Tag mit Alex. Und in Hogsmead war er lange schon nicht mehr. Gerade bekam er Gelüste auf ein schönes, großes Butterbier.
Nach oben Nach unten
Elenour Everlis

avatar

Anzahl der Beiträge : 213
Anmeldedatum : 04.02.13

BeitragThema: Re: Die Große Halle   Do Nov 21, 2013 2:35 am

Elenour musterte Louisa und Amelia mit einem, mehr als übertrieben, angewiederten Blick. Was aus dessen Mündern kam, war auch nichts weiter als Müll. Als Amelia meinte, dass die Schüler ihrer alten Schule wüssten, wo ihr Platz wäre, lachte sie kurz auf. Ihr Platz betrug sehr wahrscheinlich demgleichen, was aus ihrem Mund kam. Genau Müll.
'arry du böser J'unge., sagte sie und lächelte. Amelias ''Beleidigungen'', hatten sie nicht getroffen, keineswegs. Sie fand es eher lustig. Erst war sie überrascht, dass Amelia solche Wörter überhaupt beherrschte und dann sah sie sie wieder angewiedert an.
Traurig, dass du wohl keine Erziehung genießen konntest., sagte sie an Amelia gewandt und als die beiden verschwanden wandte sie sich zurück an ihn. Den perfektesten Jungen der Welt.
Wie konntest du nur unser Unterhaltungsprogramm verscheuchen?, fragte sie ihn sarkastisch. Der Streit zwischen Harry und ihr war wie vergessen, zumindest versuchte sie es denn sie bevorzugte, wenn die beiden sich nicht stritten. Sie schaute Louisa und Amelia noch mal hinterher, die Ärschewackelnd, aus der großen Halle verschwanden. Sowas war doch eine Schande, dass es so etwas auf Hogwarts gab. Sie schaute kurz zu Phin rüber und lächelte ihm zu, es war kein lustloses Lächeln, es war ein warmes und ernst gemeintes Lächeln. Es spiegelte ihre Gefühle wieder, die gerade in ihr überbrodelten. Sie war einfach nur froh, dass die beiden miteinander gesprochen und sich ausgesprochen hatten. Sie wand ihren Kopf in Richtung Harry und sah ihm in seine smaragdgrünen Augen. Er wirkte noch etwas angespannt, deswegen setzte sie sich so hin, dass sie perfekte Sicht auf sein Gesicht hatte. Wie kann man nur so schöne grüne Augen haben? Sie waren perfekt. Auf einmal spürte sie ein kleines Kribbeln in ihren Lippen und tat das wozu sie gerade am meisten Lust hatte. Sie küsste Harry. Ihre weichen Lippen trafen auf seine samtweichen. Ihre Hand glitt auf seinen Oberkörper und ihre andere an seine Wange. Es war der erste Kuss der von ihr aus kam und er war perfekt. Dieses Gefühl hatte sie die beiden Tage vermisst. Der Kuss war so angenehm, dass sie in ihn versank und ihre Augen schloss. Ihre Lippen bewegten sich synchron zu einander und es fühlte sich an, als hätten sie nie etwas anderes getan.
Nach oben Nach unten
Harry Styles

avatar

Anzahl der Beiträge : 140
Anmeldedatum : 04.02.13

BeitragThema: Re: Die Große Halle   Sa Nov 23, 2013 7:36 am

Harry grinste Amelia nur unverschämt an. Warum sollte er sich auch über das was sie sagte aufregen, warum wütend sein, wenn alles was von ihr kam bloß Blödsinn und kindisches Gerede war? Das wäre doch nur verschwendete Energie, die Harry auch besser nutzen konnte. Als sie ihn ein Schoßhündchen nannte musste er lachen. Sollte er sich jetzt dafür entschuldigen, dass er seine Freundin verteidigte? Erwartete sie dies von ihm? Es war ja nicht so, als wäre es natürlich, dass er Elenour verteidigte. In welcher Welt lebte Amelia eigentlich? Elenour. War. Seine. Freundin. Natürlicch verteidigte er sie. Warum sollte er auch stumm daneben stehen, wenn das Mädchen, das er liebte, blöd von der Seite angemacht wurde? Vorallem, wenn die "Beleidigungen" von einer solch hirnlosen Kuh wie Amelia kam.
Das ist aber schön für deine Familie. Darf ich dich daran erinnern, dass wir hier in England sind und hier niemand einen Scheiß auf dich oder jeglichen deiner Verwandten gibt? Mich würde übrigens sehr interessieren wieviel ihr den anderen Zauberfamilien geboten habt, damit sie so tun, als würden sie sich um eure Meinung kümmern., antwortete er giftig. Amelia glaubte auch wirklich, dass es ihn interessierte ob ihre Familie in Frankreich amgesehen war. Das einzige was ihr wichtig war, war ihr Ruf und was andere Leute über sie dachten. Sowas war wirklich arm und solche Menschen nur zu bemitleiden. Ja, Harry bemitleidete Amelia für ihr Naivität. Doch, wenn sie dachte, dass er sie mochte, denn schließlich wollte sie gemocht werden, dann hatte sie sich gewaltig geschnitten. Andererseits glaubte er nicht, dass sie sich um seine Meinung kümmerte. Sollte sie vielleicht lieber. Immerhin war Harry beliebt. Sehr sogar und er hatte nicht gelogen, als er ihr gedroht hatte. Er konnte ihr ihren Ruf gewaltig versauen und, wenn sie sich nicht zurückzuhalten lernte, dann würde er dies auch tun. Dann nannte Amelia Elenour eine Schlampe. Kurz warf Harry Elenour einen Blick zu, doch sie schien es nicht die Bohne zu interessieren, dass Amelia sie so genannt hatte. Gut. Nach einer weiteren Bemerkung stolzierten Amelia und Louisa letztendlich mit einer großen Portion Arroganz davon. An diesem Punkt musste Harry lauthals lachen.
Ich weiß nicht., antwortete er Elenour, nachdem er sich ein wenig beruhigt hatte.
Ich wünschte sie wären noch ein wenig geblieben, es hat doch gerade erst angefangen Spaß zu machen. Ich sollte mich öfters auf anderer Schülers Niveau herunterlassen. Er drehte sich zu ihr und bemerkte, dass sie ihn anstarrrte. Er erwiederte ihren intensiven Blick und versank in ihren wunderschön ozeanblauen Augen. Plötzlich lehnte sie sich vor und küssste ihn. Harrys Herz fing an so schnell zu schlagen, dass er war sich sicher war, dass es ungesund war. Das war der erste Kuss der von ihr ausging. Wow. Ihre Lippen waren so weich und es war ihm, als würden sie perfekt auf seine passen. Er legte eine Hand an ihr Wange und küsste sie ein wenig intensiever. Dieses Mädchen würde mal sein Tod sein. Das wusste er. Vorsichtig löste er sich von ihr und sah sie lächelnd an. Mit dem Daumen strich er vorsichtig über ihre Wange.
Ich liebe dich.
Nach oben Nach unten
Elenour Everlis

avatar

Anzahl der Beiträge : 213
Anmeldedatum : 04.02.13

BeitragThema: Re: Die Große Halle   So Nov 24, 2013 9:23 am

Nachdem er sich gelöst hatte, grinste sie ihn an, dann aber die nächste Minute starrte sie ihn nur übertrieben glücklich an. Wie konnten diese 3 Worte so viel einen Menschen aus der Fassung bringen? Es war nicht so etwas unnormales wie der dritte Weltkrieg oder ähnliches. Diese drei Worte "Ich liebe dich" sind ganz alltäglich, jeder zweite Mensch benutzt sie öfters am Tag, aber das aus Harrys Mund zu hören war etwas ganz anderes, als bei ihren Exfreunden, und das waren nicht gerade wenig. Es war so als würde er etwas ganz neues entdeckt haben, aber er hatte einfach nur drei Worte benutzt. Es waren neun Buchstaben die sie komplett aus der Fassung brachten und sie so zum Grinsen brachten, dass sie Angst hatte, dass ihr Gesicht gleich reißen würde oder so. Nervös schob sie eine, in ihr Gesicht gefallene, Haarsträhne aus ihrem Gesicht und errötete.
Ich dich auch., brachte sie dann doch noch heraus und schaute im nächsten Moment auf den Boden.
Über alles, fügte sie hinzu und das waren die Worte, bei denen sie sich sicher war, dass die beiden zusammen waren und im nächsten Moment grinste sie den Boden an, als wäre er ein alter Freund, den sie jahrelang nicht gesehen hatte. Harry war ihr Freund. Diese Worte hörten sich so perfekt an. Harry war ihr Freund, sie wiederholte diese Worte mehrmals in ihrem Kopf und konnte nicht aufhören mehr und mehr Gefallen daran zu finden. Sie war die Freundin von DEM Harry Styles aus Slytherin, dem beliebtesten Jungen der Schule sie war so glücklich wie ein kleines Kind an Weihnachten. Ihr wurde die ganze Situation bewusst und ihr war so als würde sie gleich vor Freude explodieren. Sie waren sich in einer Kutsche begegnet am ersten Schultages des letzten Schuljahres. In ihrem Kopf bildete sich ein kleiner Film. Die Kutsche, ihr erstes Date, die zahlreichen Nachmittage und Unterrichtsstunden, der Ball, der erste Kuss, der Streit bis zu dem jetzigen Moment. Sie hätte sich nie träumen lassen, dass die beiden zusammen kommen würde. Elenour Everlis aus Ravenclaw mit Harry Styles aus Slytherin. Sie wollte einfach die ganze Welt umarmen und grinste einfach vor sich hin. Ihr eines Grübchen konnte man bestimmt sehr deutlich sehen. Ohja sie liebte ihn und seine Worte hallten durch ihren Kopf. Sie nahm seine Hände, aber sah ihn nicht an, sie grinste immer noch den Boden an und dieses Grinsen würde wohl auch nicht bald aufhören.
Nach oben Nach unten
Harry Styles

avatar

Anzahl der Beiträge : 140
Anmeldedatum : 04.02.13

BeitragThema: Re: Die Große Halle   Mo Nov 25, 2013 8:09 am

Harry lächelte Elenour an. Sie war wirklich niedlich, wenn sie gleichzeitig verlegen und glücklich war. Jedenfalls hatte er das Gefühl, dass sie glücklich war, denn sie grinste unverwandt den Boden an. Als sie dann die drei Wörter erwiederte, wurde sein Grinsen noch breiter. In ihrem Gesicht hatte er erkannt, dass ihr seine Worte sehr viel bedeuteten und er wusste, dass man ihm ansehen konnte, dass ihm ihre Worte sehr viel bedeuteten. Mehr als viel. Worte konnten dieses Gefühl nicht beschreiben, keine Worte der Welt. Er wusste, dass sich so etwas wirklich lächerlich anhörte, schließlich war er erst siebzehn. Keine besonders hohe Zahl, auch wenn es sich so anfühlte, als wäre er schon längst erwachsen. Es fühltee sich so an als hätte er schon eine ganze Menge Lebenserfahrung, doch in Wirklichkeit war er eigentlichc noch ein Kind. Und unerfahren nich dazu. Doch diese simplen Worten aus Elenours Mund zu hören, war einfach uglaublich. Es fühlte sich so richtig an. So als wäre er dafür bestimmt sie von ihr zu hören. Und es machte ihn so unglaublich glücklich. Er liebte sie. Aufrichtig. Er hatte die Worte wirklich ernst gemeint. Sehr ernst. Harry deücckte seine Lippen noch einmal auf die Elenours. Es war nur ein kurzer Kuss, fast wie eine Bestehtigung der Worte. Doch trotzden war es unglaublich ihre Lippen auf seinen zu fühlen. Als er sich wieder von ihr löste Blickte er in die Augen und konnte einfach nicht glauben, dass er sie nun an seiner Seite wissen konnte. Elenour. Das hübscheste Mädcchen der Schule. Das hübscheste Mädchen in seinen Augen. Und intelligent noch dazu. Was konnte man sich mehr erträumen? Und sie gehörte ihm. Nur ihm. Und eins wusste Harry, er würde sie nie wieder gehen lassen. Nie! Sie schien ihn zu einem besseren Menschen zu machen, zu einem besseren Mann und gleichzeitig schien sie ihn so zu akzeptieren wie er war.
Ich hab dich nicht verdient., meinte er. Hatte er wirklich nicht. Das wusste er. Er hatte keine Ahnung warum sie sich überhaupt auf ihn einließ. Sie war doch clever, eigentlich sollte sie wissen, dass sie sich lieber von ihm fernhalten sollte. Aber er würde sie nicht warnen. Nicht mehr. Viel zu schön war die Idee, dass sie nun wirklich zu ihm gehörte.
Du? Wollen wir vielleicht nach Hogsmead? Das wäre schön, weißt du? Wir könnten ein Butterbier zusammen trinken. So als Versöhnungsanstoß.,fragte er grinsend, jedoch auch etwas verlegen.
Ich gebe auch aus., schob er noch schnell hinterher.
Nach oben Nach unten
Elenour Everlis

avatar

Anzahl der Beiträge : 213
Anmeldedatum : 04.02.13

BeitragThema: Re: Die Große Halle   Mo Nov 25, 2013 8:52 am

Man konnte Harry ansehen wie glücklich er war und nach dem Kuss, flogen nur noch mehr Schmetterlinge in ihrem Bauch herum. Seine Lippen machten sie glücklich.  Die ganze Zeit fragte sie sich womit sie solch ein Glück hatte mit Harry. Wieso er gerade mit ihr zusammen war. Er war er und sie war sie. Zwei komplett verschiedene Welten.
Das dachte ich auch gerade., erwiederte sie zärtlich und ruhig.
Die Liebe macht unglaubliche Dinge möglich. Weißt du noch als du gesagt hast, es gäbe keine Zufälle nur Schicksal? Das Schicksal meinte es gut mit uns. , fügte sie hinbei und lächelte ihn an. Im nächsten Moment fasste sie nicht, was sie da gesagt hatte. In seiner Gegenwart redete sie nur Schwachsinn und war nicht bei sich. In seiner Gegenwart, war sie sie selber. Er war der Junge den sie liebte und das war ernst gemeint. Er tut ihr viel zu gut, als das sie ihn gehen lassen könnte. Die Liebe zwischen den beiden, fühlte sich für sie an, als ob es das einzig richtige war, was sie je in ihrem Leben getan hatte.
Gerne., war ihre einzige Antwort auf seine Frage, die sie aus den Gedanken gerissen hatte. An die Erinnerung an Butterbier, fiel ihr zuerst James ein. Ihr letztes Butterbier, war in James Gesicht gelandet und kurz verschwand ihr Lächeln aus dem Gesicht, doch als sie wieder in seine Augen sah, war alles wie vergessen.
Du schuldest mir ja auch noch eins., grinste sie frech und streckte ihm leicht die Zunge heraus, ihre Augen strahlten mit ihren Zähnen um die Wette. Wie konnte ein Mensch, eine Person, ein Junge, ihr Junge einen so aus der Bahn werfen, dass man das Gefühl hat, immer zu platzen, wenn er dich nur eine Sekunde anschaut. Nur ein Lächeln von sich gibt. Du ihn nur kurz siehst. Seine Stimme oder sein Lachen hörst. Im Moment war ihr Leben perfekt, jad wirklich. Es hörte sich komisch an, da sie erst 17 war, aber das störte sie nicht. Sie liebte ihn, sie liebte ihn mehr als ihr eigenes Leben und sie würde alles, aber wirklich alles dafür tun, dass er immer ihr Harry blieb.
Nach oben Nach unten
Harry Styles

avatar

Anzahl der Beiträge : 140
Anmeldedatum : 04.02.13

BeitragThema: Re: Die Große Halle   Mi Nov 27, 2013 4:58 am

Mist. Sie hatte sich also daran erinnert, dass Harry ihr letztes Getränk in James Gesicht geschüttet hatte, sonst wäre Elenours Lächeln nicht für einen Moment wie weggewischt. Mist. Mist. Mist! Wie sehr er sich dafür hasste dies getan zu haben. Doch auf der anderen Seite war er auch unendlich stolz auf sich. James hatte es verdient gehabt. Deffinitiv. Harry wusste nicht einmal, ob er nicht sogar gleich handeln würde, selbst wenn er wüsste welche Konsequenzen auf ihn zukommen würden. Wahrscheinlich nicht. Deffinitiv nicht. Der Streit zwischen ihm und Elenour war sehr…unschön gewesen. Aber Harry war ein Dickkopf. Und stur, konnte nicht zugeben, wenn er falsch lag. Jedenfalls nur sehr selten. Und er war stehts davon überzeugt, dass sein Weg der Richtige war. So war er nun einmal. Und er würde wahrscheinlich immer so bleiben. Dies konnte nicht einmal Elenour ändern. Sie konnte ihn nur dazu treiben, sich zu entschuldigen…
Cool., meinte er und grinste. Er nahm sie bei ihrer Hand und zog sie auf die Beine, nachdem er sich erhoben hatte.
Haha, sehr lustig., schmollte er gespielt, während er sie auf die große Flügeltür zuzog.
Ich hatte mich einfach schon immer gefragt, wie James mit Butterbier im Gesicht ausehen würde und die Situation kam mir dann sehr gelegen, da hab ich's einfach mal ausprobiert. Ich find es stand ihm ganz gut, du nicht?, grinste er schelmisch.
Wolltest du dir noch deine Jack oder so holen. Es ist ziemlich kalt draußen. Ich wollte mich jedenfalls noch umziehen., meinte er und zeigte an sich runter, denn er trug nur eine Jogginghose und ein T-Shirt.
Nach oben Nach unten
Elenour Everlis

avatar

Anzahl der Beiträge : 213
Anmeldedatum : 04.02.13

BeitragThema: Re: Die Große Halle   Mi Nov 27, 2013 6:36 am

Es gibt Sachen die stehen ihm definitiv besser, sagen wir es mal so., sagte sie und zwinkerte ihm zu, während sie Hand in Hand aus der großen Halle gingen. Sie sah ein letztes Mal zu Phin und drehte sich wieder zu Harry. Auf seine Frage, nickte sie nur.
Wieso denn? Sieht doch super aus so in Jogginghose durch Hogsmead zu laufen., fügte sie hinzu und grinste.
Treffen wir uns hier? Bis gleich., fragte sie und umarmte ihn kurz. Es war vielleicht etwas unnötig gewesen, aber sie wollte ihn nie wieder los lassen. Nachdem sie sich lösten, gab sie ihm einen kurzen Kuss, lief dann Richtung Ravenclawturm, drehte sich ein letztes Mal um und holte sich dann ihre Jacke. Wieder angekommen vor der großen Halle wartete sie auf ihn, sie hatte sich extra beeilt, obwohl sie sich auch umgezogen hatte, war sie früher da als Harry. Sie trug eine schwarze Leggings, einen warmen, kuscheligen Pullover und weiße Converse. Über dem, trug sie noch einen grünen Parka. Ihr Handy und ein wenig Geld hatte sie in ihrer Jackentasche verstaut. Etwas nervös wippte sie auf ihren Füßen herum und sah immer in die Richtung aus der Harry komnen müsste. An ihr liefeb immer ein paar Schüler rein oder raus aus der großen Halle und die meisten grüßten sie oder umarmten sie. Sie fand es toll auf Hogwarts zu sein, hier gab es so viele herzliche Menschen wie Phin, Sophie und die anderen, aber vorallem Harry. Natürlich gab es auch die andere Seite, aber die, versuchte sie zumindest, ignorierte sie oder keifte einfach zurück, solche Menschen wie zum Beispiel Amelia. Nein, sie konnte sie keineswegs leiden, für einen kurzen Moment spannte sich ihr Körper an, aber dann grüßte sie wieder jemand und aus Höflichkeit grüßte sie zurück, es war schon schön hier zu sein, klar, war sie auch gerne bei ihrer Tante und feierte, aber hier zu sein, bevorzugte sie dann aber doch. A pro pro ihre Tante, sie beschloss ihr schnell eine Sms zu schreiben, um zu fragen wie es ihnen den geht.
"Hay ich hoffe es geht euch gut, lange nichts voneinander gehört! Mir gehts besser denn je :-)*-:" - "Na Kleine, hier ist alles bestens. Wieso so glücklich? :-)*-:" - "Ich hab jetzt einen Freund. Harry Styles!*-*", schickte sie zurück und schon wieder grinste sie. Sie war sein Mädchen und dieser Fakt, würde sie nie aufhören lasseb glücklich zu sein.
Nach oben Nach unten
Nicole Malfoy
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1744
Anmeldedatum : 09.07.12
Alter : 19
Ort : Hinter dir (:

BeitragThema: Re: Die Große Halle   Mi Nov 27, 2013 8:39 am

Nicole kam gerade vom Slytherinkerker. Dabei wurde sie von Amelia und Louisa beinahe umgerannt. Was die wohl wieder haben?, fragte sie sich kurz, ging dann aber schulterzuckend in Richtung große Halle. Sie lief dabei Elenour über den Weg. Kurz überlegte sie sich, ob sie einfach vorbeilaufen sollte, entschied sich dann aber anders. "Hey Elenour, alles klar?", freundlich lächelte die Slytherin ihre Mitschülerin an. Irgendwie hatte sie ein richtig gutes Gefühl bei ihr. Früher war sie ihr eher aus dem Weg gegangen, weil sie sie nicht besonders sympatisch gefunden hatte, aber jetzt taute sie bei ihr langsam auf. Kurz schwieg sie, ehe sie sich traute nach Harry zu fragen. Immerhin hatten die beiden sich ziemlich gestritten. Auch wenn die Malfoy sich nicht sicher war, ob ihre Beziehung "für immer und ewig" halten würde, so wollte sie doch nicht, dass es ihren Freunden schlecht ging. "Du, mit dir und Harry ist doch hoffentlich wieder alles in Ordnung oder? James hat das alles bestimmt nicht so gemeint." Hoffentlich hatte sie jetzt nicht das ganz falsche Thema angesprochen. Denn sonst würde die Ravenclaw noch sauer auf sie sein. Und das wollte sie eigentlich nicht. Im Moment war sie doch gerade dabei sich den Leuten zu öffnen und ein paar Freunde zu gewinnen. Auch wenn es manchmal etwas schwierig war, da sie eben doch einige typische "Malfoy-Eigenschaften" hatte. Aber das störte sie nicht. Freunde waren doch dazu da um einen so zu mögen, wie man nun eben war. Außerdem wäre sie viel zu arrogant gewesen um zuzugeben, dass sie auch schlechte Eigenschaften hatte und nicht nur Gute. Es war ihr zwar bewusst, aber deshalb musste sie es doch noch lange nicht zugeben.
Nicole sah kurz hinter sich. Sie zog eine Augenbraue hoch und verschränkte die Arme, ehe sie sich wieder umdrehte. "Sag mal hast du auch Delacour gesehen? Die hat mich mit Donnaven beinahe umgerannt.", seufzte sie leicht genervt. Sie sah die Französin jetzt nicht als ihre Feindin, aber sie mochte sie einfach nicht so wirklich. Arrogante Menschen waren für sie generell schwierig, vor allem wahrscheinlich, da sie es selber war. Aber sie war keine Zicke und das war Delacour, so vermutete sie, auf jeden Fall.
Nach oben Nach unten
https://sites.google.com/site/buechertippsfueralle/home
Elenour Everlis

avatar

Anzahl der Beiträge : 213
Anmeldedatum : 04.02.13

BeitragThema: Re: Die Große Halle   Mi Nov 27, 2013 11:05 am

Hay Nici., grüßte sie mit einem Lächeln zurück. Irgendwie freute sie sich Nicole anzutreffen. Früher waren die beiden sich eher aus dem Weg gegangen und jetzt war sie schon eine gute Freundin Elenours.
Bei mir ist alles bestens und bei dir?, beantwortete sie ihre Frage und schaute sich kurz nach Harry um. Auf die Frage, ob alles okay mit Harry wäre, lächelte sie nur und spürte wieder ein keichtes Kribbeln in ihren Lippen.
Oh, bei mir und Harry ist alles bestens. Besser denn je. Wenn du verstehst, zwinkerte sie ihr zu,mich würde es ja interessieren, was James so treibt. Also mit Harry ist er zumindest immer noch zerstritten., antwortete sie und kurz ka.en ihr wider die Erinnerung an den Ball. Eigentlich mochte sie James, er war für sie ein guter Kumpel, nett und hilfsbereit, aber dadurch das sie mit Harry zusammen war, fände der es bestimmt nicht so gut, wenn er die beiden miteinander sehen würde. Als sie Amelia und Louisa erwähnte lachte sie nur kurz lauthals auf.
Amelia, Louisa, Harry und ich hatten ein kleines, nettes Gespräch. Da hast du echt was verpasst Nicole! Das war echt so übertrieben lustig. Scheinst die beiden ja auch nicht wirklich die beiden zu mögen, mein größtes Beileid, dass du mit diesen Hexen in einem Haus bist, wirklich mein größtes Beileid., antwortete und erinnerte sich daran, wie wichtig Amelia und Louisa getan haben. Oh ja, es war sehr amüsant gewesen, den beiden zu zu hören und zu zu schauen, wie sie Slytherin darstellten und bloßstellten vorallem. Sie bemitleidete Nicole wirklich für ihr großes Glück, mit den beiden zusammen in einem Haus uns vorallem einem Schlafsaal zu sein.
Nach oben Nach unten
Nicole Malfoy
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1744
Anmeldedatum : 09.07.12
Alter : 19
Ort : Hinter dir (:

BeitragThema: Re: Die Große Halle   Do Nov 28, 2013 4:52 am

Nicole war ziemlich erleichtert, dass es mit den beiden wieder bergauf ging. Dann hatte ihre Frage nicht nur schlechte Erinnerungen ausgelöst, sondern sogar gute. "Jaja, mir gehts ganz gut. James redet übrigens kein Wort mehr, noch nicht mal mit mir." Sie verdrehte ihre Augen. Hoffentlich würde er sich bald wieder beruhigen, denn ansonsten würde das hier noch ausarten. Heute hatte sie ihn noch gar nicht gesehen. Vielleicht war er ja noch im Schlafsaal, oder schon lange unterwegs. Denn in der großen Halle war er offensichtlich nicht, wenn Elenour, die gerade von dort kam, ihn nicht gesehen hatte.
"Ihr hattet ein "nettes Gespräch", wie darf ich das verstehen?", fragte die Slytherin sie lächelnd. Wahrscheinlich hatte sich eine der Beiden gekränkt oder ignoriert gefühlt und war deswegen auf irgendwelche Leute losgegangen. Und in Amelias Visier war natürlich Elenour. Denn diese konnte die hübsche Ravenclaw, soweit Nici das mitbekommen hatte, überhaupt nicht ausstehen. Sie lachte kurz auf, als Elenour meinte, dass sie ihr leid täte, dass sie mit ihnen in einem Haus wäre. "Du hast Recht. Ich habe sogar die Ehre im Bett dierekt neben der lieblichen Donnaven zu schlafen. Wir sind ja im selben Jahr. Ich kann sie überhaupt nicht ausstehen." Kurz sah sie genervt aus, lächelte dann aber wieder. "Mit Amelia hab ich noch fast kein Wort gesprochen. Aber sie benimmt sich immer ziemlich anstrengend.", meinte sie, "Sie hat mit Phin getanzt am Ball, oder irre ich mich da?" Oja, der Ball, ein schönes Thema solang man beim Tanzen blieb. Was danach an der Bar und später passiert war, war nicht so schön gewesen. Aber darüber musste man ja auch nicht zwingend reden.
Nach oben Nach unten
https://sites.google.com/site/buechertippsfueralle/home
Harry Styles

avatar

Anzahl der Beiträge : 140
Anmeldedatum : 04.02.13

BeitragThema: Re: Die Große Halle   Do Nov 28, 2013 5:08 am

Bei dir vielleicht. Du siehst ja auch in allen gut aus, ich eher weniger., zwinkerte Harry Elenour auf die Aussage, dass es doch bestimmt toll aussehen würde, so in Jogginghose durch Hogsmead zu laufen, zu.
Ja, bis gleich. Bevor er sich umdrehte und in Richtung des Slytherinkellers verschwand, wurde er noch einmal stürmisch von Elenour umarmt und geküsst. Wenn es nach ihm ginge, könnte sie ihn ruhig immer so verabschieden. Trotz dass er sich beeilte, dauerte es etwas länger bus er sich wieder auf den Weg zurück machte. Er trug nun eine verwaschene Jeans und ein eher dünnes weißes Shirt mit Knopfleiste. Darüber hatte er jedoch eine dicke graue Sweatjacke und eine schwarze Sommerjacke gezogen und um den Hals trug er einen Schal. Handy und Brieftasche durften selbstverständlich auch nich fehlen. Vom Weiten konnte er schon Elenour sehen und schon musste er wieder anfangen zu grinsen. Ihr bloßer Anblick machte ihn schon überglücklich. Sie unterhielt sich mit Nicole. Als er in Hörweite war, erfuhr er, dass sie über ihr Aufeinandertreffen mit Amelia und Louisa sprachen.
Bin wieder da., lächelte er, legte einen Arm um Elenour und gab ihr einen Begrüßungskuss. Dann wandte er sich zu Nicole.
Hi, Nici. Na, redet ihr über unser kleines Rendez-vous mit Amelia und Louisa? Das war ziemlich unterhaltsam. Amelia hat sich angegriffen gefühlt, weil Elenour am Slytherin-Tisch gesessen hat und musste dann erstmal rüber kommen, Eli drohen und sie als billige Schlampe beschimpfen., erzählte er.
Und Amelia hat dabei nicht mal gemerkt, wie lächerlich sie sich gemacht hat. Jeder weiß, dass Eli wundervoll ist, die ist doch nur neidisch., er gab Elenour einen Kuss auf die Stirn,Dann musst sie mir noch erzählen, dass ihre Fanilie in Frankreich ja total angesehen wäre und, dass sie keine Angst vor mir hätte., kicherte er. Dann zeigte er mit einer Hand auf Brusthöhe.
Die ist so groß. Die sollte lieber Angst vor mir haben.
Nach oben Nach unten
Elenour Everlis

avatar

Anzahl der Beiträge : 213
Anmeldedatum : 04.02.13

BeitragThema: Re: Die Große Halle   Do Nov 28, 2013 7:25 am

James ist halt James., erwiederte sie zärtlich und lächelte ein wenig, sie wollte gerade auf ihre Glücksumständeer Bettenverteilung antworten und auf die Frage mit dem netten Gespräch, als jemand einen Arm um sie legte. An seinem Geruch erkannte man sofort, dass es Harry war und seine Stimme ließ sie Gänsehaut bekommen. Sie küssten sich und schon war sie wieder am lächeln. Statt ihr, antwortete Harry auf ihre Frage, als er sagt, wie wundervoll sie doch sei und das Amelia nur neidisch war, lachte sie kurz auf.
Du kleiner Schleimer., erwiederte sie und sah ihn grinsend an. Sie stellte sich auf die Zehenspitzen und gab ihm einen Kuss auf die Wange. Wieso war Harry eigentlich so groß? Einerseits, war dies ein Vorteil, aber andererseits, konnte er sie so viel besser Ärgern. Über seine Bemerkung über die seine Größe lachte sie kurz auf. Harry, der große, starke Superheld der Hogwarts rettet. Ein wenig grinste sie noch über ihre Bemerkung und wand sich dann zu Nicole.
Ich hätte auch so gerne das Glück neben Donnaven zu liegen. Das ist doch bestimmt mega spannend ihr dabei zu zu hören, was sie doch für Probleme hat!, sagte sie an Nici gewandt und lächelte. Die Ironie sprießte nur so aus ihrem Mund. Nachdem sah sie zu Harry hoch und grinste ihn an. Sie konnte immer noch nicht fassen, was sie für Glück doch mit ihm hatte.
Nach oben Nach unten
Nicole Malfoy
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1744
Anmeldedatum : 09.07.12
Alter : 19
Ort : Hinter dir (:

BeitragThema: Re: Die Große Halle   Do Nov 28, 2013 7:52 am

Nicole sah lächelnd zu Harry. Er war wieder völlig normal und James hoffentlich auch nicht mehr böse. Immerhin waren sie beste Freunde, also sollten sich die beiden wieder vertragen. Als er Nici zu ihr sagte, zog sie die Augenbrauen kurz hoch. Nannten sie jetzt alle so? Früher hätte dass niemals jemand außer Jade gewagt. Andererseits fand sie es auch nicht schlimm. Warum auch?
"'allo 'arry.", äffte sie kurz Amelia nach und zwinkerte Elli zu, Ja, ich habe schon mitbekommen, dass ich ein wunderbar-spannendes Zusammentreffen von euch verpasst habe." Die kleine Französin hatte sich wohl auch bei ihm ziemlich unbeliebt gemacht. Was sie aber auch nicht anders erwartet hätte, immerhin war Elenour seine Freundin. "Nun, sie wächst ja noch. Wäre gespannt wie sie so drauf sein wird, wenn wir weg sind. Dann hat sie keine Rivalin mehr." Das Wort "Rivalin" betonte sie ziemlich sarkastisch. Immerhin war Elenour ihr sowieso überlegen, fand zumindest die Slytherin, zumindest von der Nettigkeit her. Vielleicht sahen das nicht alle so, aber wen kümmerte das. Irgendwie fragte sie sich, ob Amelias Charakter nur Fassade war. Aber sie würde sich, solange die Französin sie nicht nerven würde, nicht länger als nötig mit ihr befassen würde.
"Oja, das ist es allerdings. Neben Donnaven zu liegen ist nämlich ungefähr so entspannend wie ein gut ausgeübter Cruciatus-Fluch. Letztes Jahr war es besonders schlimm.", meinte sie an Elenour gewand und lächelte. Dann sah sie zu Harry, der ihre Begegnung mit den beiden Zicken noch einmal genauer beschrieb. "Nicht dein Ernst!? Amelia hat unsere Elenour als Schlampe bezeichnet? Dabei ist sie doch die männerfressende Veela." Lächerlich, wirklich lächerlich. Sie gab einen belustigten Laut von sich.
Nach oben Nach unten
https://sites.google.com/site/buechertippsfueralle/home
Harry Styles

avatar

Anzahl der Beiträge : 140
Anmeldedatum : 04.02.13

BeitragThema: Re: Die Große Halle   So Dez 01, 2013 9:08 am

Harry lachte. Hatte Nicole ihn gerade wirklich mit einem französischen Akkzent begrüßt?
Oh, Gott. Ich hasse französischen Akkzent. Vorallem, da Amelia durch das Schloss stolziert und sich mit ihrem Französisch super attraktiv findet., kicherte er.
Also, erstens bin ich größer als du und zweitens sage ich nur die Wahrheit., meinte er, als Elenour ihn als "kleinen Schleimer" bezeichnete.
Ja, natürlich wächst sie noch. Hoffen wir alle mal, dass ihr Ego nicht mit wächst, dass ist nämlich jetzt schon doppelt so groß wie sie. Hach, Amelia hatte sich wirklich unbeliebt bei ihm gemacht. Deffinitiv. Und das könnte sie höchstwahrscheinlich nicht mehr ändern. Der kleinen Französin musste mal jemand eine saftige Lexion erteilen und ihr zeigen wo ihre Grenzen waren. Denn diese überschritt sie im Moment gewaltig und tat sich selber beim besten Willen damit nichts Gutes.
Ja, ich weiß. Aber anscheinend sieht sie das anders. Ich habe Veelas sowieso nie verstanden., sagte er.
Franzosen übrigens auch nicht., schob er grinsend hinterher. Kurz überlegte er.
Wir waren gerade auf dem Weg nach Hogsmead. Vielleicht hast du ja Lust mitzukommen? Dann musst du das Schloss nicht mit zwei wundervollen Ladys, die, wie du so schön sagtest, so angenehm wie ein gutausgeübter Crutiatus-Fluch sind, teilen., schlug er Nicole vor.
Natürlich nur, wenn du Lust hast und, wenn es Elenour nichts ausmacht.
Nach oben Nach unten
Elenour Everlis

avatar

Anzahl der Beiträge : 213
Anmeldedatum : 04.02.13

BeitragThema: Re: Die Große Halle   Mo Dez 02, 2013 4:57 am

Klar komm doch mit., sagte sie nach kurzem überlegen.  Klar, vielleicht wäre es besser wenn die beiden alleine gingen, dennoch waren Harry und sie nicht wirklich lange zusammen. Dazu kommt noch das sie beide mit Nici befreundet waren und sie mochte sie wirklich. Es gab Leute mit denen war man befreundet, man unternimmt in der Schule was mit ihnen, aber in der Freizeit, hatte man nicht wirklich was mit ihnen zu tun. Nicole ist definitiv eine von der anderen Sorte, sie unternahm gerne Zeit mit ihr, auch in ihrer Freizeit. Sie sieht zu Harry und wieder zu Nicole. Ehrlich gesagt wusste sie nicht was sie sagen sollte, deswegen sagte sie auch nichts. Sie stellte sich näher an Harry heran und inhalierte im ersten Moment seinen vertrauten Geruch. Er roch echt gut, sehr sehr gut, stellte sie fest. Sie legte einen Arm um seine Taille und somit stand sie noch näher an ihm dran. Wie glücklich sie war mit ihm, er schaffte es, sie zum Lächeln zu bringen, obwohl sie vorhin noch mies drauf war.
Nach oben Nach unten
Nicole Malfoy
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1744
Anmeldedatum : 09.07.12
Alter : 19
Ort : Hinter dir (:

BeitragThema: Re: Die Große Halle   Do Dez 05, 2013 10:35 am

Nicole dachte kurz nach.
"Hm... eigentlich sollten wir sie doch einmal so richtig in Slytherin willkommen heißen. Vielleicht wächst ihr Ego dann wenigstens langsamer.", meinte sie dann lächelnd. Fast hätte sie sich überlegt wieder mit französischem Dialekt zu sprechen. Allerdings klang das noch idiotischer als bei der echten Französin, weil ihr englischer Dialekt eben doch ziemlich stark war.
Trotzdem, eine kleine Lektion war vielleicht gar nicht so schlecht für die Französin. Und da sie mit ihr in einem Haus waren hatten sie einige Möglichkeiten sie mal etwas auf ihren Platz zu weisen. "Was meinst du Harry?" Schließlich waren sie Slytherins. Sie waren nicht immer lieb und nett, weder zu anderen noch untereinander. Auch wenn sie Schülersprecherin war, machte ihr das nichts aus. Sie würde natürlich Ärger bekommen, wenn Amelia petzen würde, aber so etwas wäre es ihr sogar wert.
Kurz runzelte sie die Stirn, als Harry ihr anbat mitzukommen. Nicht, dass sie es nicht gerne würde, aber vielleicht würde sie die beiden auch stören. Als dann auch Elenour einwilligte, biss sie sich auf die Unterlippe. Soll ich oder eher nicht?, fragte sie sich. Schnell hatte sie eine Entscheidung. "Wenn ich nicht störe und ihr lieber etwas alleine machen wollt, gerne doch.", meinte sie und lächelte leicht.
Nach oben Nach unten
https://sites.google.com/site/buechertippsfueralle/home
Harry Styles

avatar

Anzahl der Beiträge : 140
Anmeldedatum : 04.02.13

BeitragThema: Re: Die Große Halle   So Dez 08, 2013 3:22 am

Harry grinst.
Ja, klar sollten wir sie richtig im Haus Slytherin begrüßen. Immerhin ist sie es wahrscheinlich nicht gewohnt so ohne eine große Willkommensfeier irgendwo anzukommen. Vielleicht ist sie ja desswegen lächerlich zickig, sie hatte ja schließlich keinen großen Auftritt.Es war schöb, dass Nicole gleicher Meinung war wie er und er würde defintiv auf ihr Angebot zurück kommen. Schließlich konnte er sich die Gelegenheit Amelia endlich in die Schranken zu weisen nicht entgehenlassen. Vorallem nicht, wenn Nicole ihm dabei helfen wollte. Denn zum einen hatte Nicole oft teuflische Ideen, welches Harry sehr gefiehl, und zu anderen war sie die Schulsprechen und sie auf seiner Seite zu haben war von gewaltigem Vorteil. Außerdem hatten sie somit eine Chance falls sie erwischt wurden eine nicht ganz so hohe Strafe zu bekommen. Und falls Amelia sich trauen würde zu petzen, na ja, Harry würde es nicht bestreiten. Es wäre ihn alle Mal wert Amelia "willkommen" zu heißen.
Nein, du störst nicht. Ich hatte Elenour nur auf ein Butterbier eingeladen, weil…äh, verlegen kratzte er sich am Hinterkopf,sie ihr letztes ja nicht hatte trinken können., umschrieb er die Situation, in der er ihr Butterbier in James Gesicht geschüttet hatte.
Außerdem wollen wir ja auf keinen Fall auf deine Gesellschaft verzichten., lächelte er und spürte wie Elenour ihren Arm um seine Taille legte und die Beiden somit noch näher beieinander standen.
Wollen wir dann gehen oder wolltest du dir noch eine Jacke holen?, fragte er Nicole, während er sich ein Grinsen verkneifen musste, da er mitbekam wie Elenour an ihm schnupperte. Wie konnte sie nur so süß und perfekt sein?
Nach oben Nach unten
Nicole Malfoy
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1744
Anmeldedatum : 09.07.12
Alter : 19
Ort : Hinter dir (:

BeitragThema: Re: Die Große Halle   So Dez 15, 2013 3:44 am

Nicole grinste nur und zwinkerte ihm zu. Sie würden sich später bestimmt noch zwecks diesem Thema sprechen. Immerhin war sie eine Malfoy. Sie ließ sich nicht einfach von einer dahergelaufenen Französin nerven, ohne etwas zu tun. Im Gegenteil, sie bescherte ihr die fieseste Überraschung, die ihr einfiel. Die Slytherin war in ihrem Haus eindeutig das Mädchen das am Meisten zu sagen hatte, da brauchte sich Amelia oder Donnaven gar nicht erst einbilden, sie wären es an ihrer Stelle. Sie wusste genau, dass Harry und sie, was die "netten" Ideen angingen, auf selber Wellenlänge waren, weshalb sie sich schon etwas auf diesen ganz besonderen Willkommensempfang freute. Den wird sie bestimmt nicht vergessen., meinte sie nur noch. Für einen genaueren Plan hatten sie später noch Zeit.
Sie sah kurz zu Elenour. Hoffentlich machte es ihr wirklich nichts aus. Immerhin war dies ihr erstes Treffen seit ihrem Streit. Wartet., meinte sie nur. Schnell verschwand sie um [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] zu holen. Bei neun Grad war es ihr dann doch etwas zu kühl für ihre normale Jacke. Außerdem trug sie drunter ja keine weitere Jacke oder einen Sweater. Schal, Handschuhe oder Mütze hatte sie auch keinen. Zumindest hatte sie in ihrem etwas wirren Kleidungshaufen keinen ausmachen können.
So, da bin ich wieder. Hoffentlich habt ihr mich noch nicht vermisst., meinte sie und lächelte.
Nach oben Nach unten
https://sites.google.com/site/buechertippsfueralle/home
Elenour Everlis

avatar

Anzahl der Beiträge : 213
Anmeldedatum : 04.02.13

BeitragThema: Re: Die Große Halle   So Dez 15, 2013 7:15 am

Seit ihr sicher das das die richtige Entscheidung ist? Sie hat es am meisten auf mich abgesehen und ich wollte eigentlich das letzte Schuljahr ruhig angehen lassen. , sagte sie uns überdachte dies noch einmal, das letzte Mal als sie sich einen ruhigen Abend vorgenommen hatte, war so ausgegangen, das sie und Harry sich ignoriert hatten und sich bis heufe gestritten hatten.
Ok, ich glaube das mit dem ruhigen Schuljahr kann ich mir doch abschminken, immerhin bin ich mit dir Harry zusammen und ich bin mit dir Nici befreundet., ergänzte sie.
Macht was ihr wollt, ihr werdet ja schon sehen., und schon kam ihre vernünftige Srite wieder zum Vorschein. Sie hat wirklich keine Lust auf weiteren Stress mit Amelia oder Louisa. Dann ging Nici und kam dann auch schließlich wieder.
Nicischatz, es war unerträglich diese Zeit nicht deine Anwesenheit zu spüren., scherzte sie und fiel ihr in den Arm, als hätte sie sie 20 Jahre lang nicht gesehen. Sie löste sich wieder und stellte sich wieder so nah wie möglich an Harry.
Nach oben Nach unten
Harry Styles

avatar

Anzahl der Beiträge : 140
Anmeldedatum : 04.02.13

BeitragThema: Re: Die Große Halle   Mi Dez 18, 2013 9:02 am

Klar ist das die richtige Entscheidung. Sie scheint es ja förmlich von uns zu verlangen und außerdem,, Harry hob gespielt drohend den Zeigefinger und deutete damit auf Elenour,wirst du sie jetzt ganz bestimmt nicht verteidigen.Hach, was musste Elenour immer so vernünftig sein? Lag das vielleicht einfach in den Genen? Oder machte sie das extra? Hm. Man sollte doch Spaß am Leben haben, oder etwa nicht? Naja, ein wenig Vernunft war natürlich auch nicht fehl am Platz, aber die hatten Harry und Nicole ja. Elenour war einfach zu vernünftig. Ihre Aussagen, dass ihr letztes Jahr sowieso nicht friedlich werden würde, da sie mit ihm zusammen war und mit Nicole befreundet war, gefiel ihm schon besser.
Tja, willkommen im richtigen Leben., sagte er, stieß ihr leicht mit dem Ellenbogen gegen den Arm und grinste. Doch sie "korrigierte" sich wieder und meinte nur, sie würden schon sehen, was sie davon haben würden. Daraufhin verdrehte Harry nur die Augen.
Machen wir., meinte er, als Nicole meinte, dass sie warten sollten und dann verschwand. Harry zog Elenour noch ein klein wenig fester an sich und gab ihr einen Kuss auf die Haare. Die Zeit verging schnell und schon stand Nicole wieder vor ihnen.
Du siehst, die Freude ist groß., lachte Harry, als Elenour Nicole stürmisch umarmte.
Lasst uns gehen., meinte er und schob die beiden Mädchen Richtung Ausgang.

Zu Hogsmead/ Die drei Besen - das Dorfgasthaus
Nach oben Nach unten
Phineas Galbraith

avatar

Anzahl der Beiträge : 204
Anmeldedatum : 11.03.13
Ort : Wellington, Somerset, UK

BeitragThema: Re: Die Große Halle   Fr Dez 20, 2013 9:31 am

Phineas Galbraith schrieb:
Warum hatte sie denn angenommen, dass ihn ihre Erzählung langweilen würde? Er hatte doch genau danach gefragt, denn er wollte sie ja gerade besser verstehen lernen. Irgendwie empfand er es als seltsam, dass Yuyuu betonen musste, dass sie nicht ernsthaft gestört war. Niemand würde das vermuten, oder so dachte Phineas zumindest, nur weil man mal an einer Therapiesitzung teilgenommen hatte. Naja, zumindest die wenigsten. Er selbst empfand es als Zeichen von großen Mut, dass sie sich professionelle Hilfe geholt hatte. Viele Leute erlebten irgendwann im Laufe ihres Lebens mal psychische Probleme, aber nur die wenigsten davon trauten sich wirklich damit einen Arzt aufzusuchen, wahrscheinlich weil sie Angst vor dem sozialen Stigma hatte, welches immer noch mit psychischen Erkrankungen verbunden war.
"Hey, das hat ja auch niemand behauptet.", sagte er vorsichtig und beeilte sich schnell hinzuzufügen: "Und zu viel Stress, da erleben wir alle schon mal."
Aufmunternd sah er sie an: "Und das ist doch alles kein Grund, um verschämt oder niedergeschlagen zu sein, oder? Wenn Du Deine Probleme in den Griff bekommen hast und es besser ist als früher, dann kannst Du doch von jetzt an nur noch an Deinen Herausforderungen wachsen."
Seine Hand lag immer noch auf ihrer Schulter.

out: Ich beschleunige diese Szene einfach mal, da schon lange nichts mehr passiert ist.

Yuyuu und Phineas hatten sich noch einige Zeit gut unterhalten, aber als die Halle sich immer weiter leerte, waren sie dann doch getrennter Wege gegangen. Nicht weil sie sich nicht verstanden hätte, aber Phineas war eingefallen, dass er noch in der Bibliothek etwas nachschlagen wollte und so hatten sie ausgemacht sich ein anderes Mal zu treffen.
Lächelnd verließ Phineas also die Halle und wollte noch einmal kurz bei sich im Schlafsaal vorbeischauen um seine Notizen mitzunehmen, bevor er sich zur Bibliothek aufmachen würde.

Weiter geht es in: Bibliothek
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Die Große Halle   

Nach oben Nach unten
 
Die Große Halle
Nach oben 
Seite 17 von 18Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 10 ... 16, 17, 18  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Die große Halle
» die wirklich große liebe...trennung!?
» Großstadt Gedicht ich bitte um Hilfe !
» Meduseld ~ die goldene Halle (Thronsaal)
» habe meine große Liebe vergrault........

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Hogwarts-RPG :: RPG :: Hogwarts :: Erdgeschoss-
Gehe zu: