Werdet Schüler an der Hogwarts Schule für Hexerei und Zauberei.
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Neueste Themen
» Ellena Corna
Di Sep 22, 2015 2:05 am von Nicole Malfoy

» Simon Scott
Di Sep 22, 2015 2:03 am von Nicole Malfoy

» Robin Anubis unfertig
Mo Jan 12, 2015 1:15 am von Robin Anubis

» Hot or Not
Sa Okt 25, 2014 7:11 am von Levi Silver

» Gut oder Böse?
Sa Okt 25, 2014 7:11 am von Levi Silver

» Wie weit können wir zählen?
Sa Okt 25, 2014 7:10 am von Levi Silver

» Spaaaaaaaaaaaaaaam
Sa Okt 25, 2014 7:08 am von Levi Silver

» Levi Silver unfertig
Sa Okt 25, 2014 7:05 am von Levi Silver

» Young Life
Mo Okt 13, 2014 7:10 am von Gast

Punktegläser


Slytherin
76

Ravenclaw
67

Gryffindor
78

Hufflepuff
65
Partner
free forum










Die aktivsten Beitragsschreiber
Nicole Malfoy
 
Samuel Remus Potter
 
Sophie Colour
 
Katie Higgs
 
Robyn Finnigan
 
Alithea Lewis
 
Jade Dearing
 
Elisabeth Swan
 
Eniera Plear
 
Niall Dane
 

Teilen | 
 

 Die Große Halle

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 9 ... 14, 15, 16, 17, 18  Weiter
AutorNachricht
Phineas Galbraith

avatar

Anzahl der Beiträge : 204
Anmeldedatum : 11.03.13
Ort : Wellington, Somerset, UK

BeitragThema: Re: Die Große Halle   Fr Sep 27, 2013 5:10 am

(Kein Ding)

"Ja, das kann natürlich sein. So wird das mit Sicherheit gewesen sein.", sagte Phineas auch etwas vorsichtig und gar nicht mehr so verstimmt wie zuvor. Zwar sprach sie auch nur Offensichtliches aus, aber er empfand sie nicht mehr als parochial und bevormundend wie zuvor. Naja, vielleicht könnte diese Yuyuu ja auch ganz nett sein, vielleicht sollten sie sich einfach erst einmal normal unterhalten, bevor er sich seine Meinung bildete. Immerhin war sie sehr nett gewesen, als sie ihm auf den Rücken geklopft und so sein Verschlucken kuriert hatte.
"Ähhem, sorry dafür, dass mein Kommentar ein bisschen blöd und offensichtlich war..."
Normalerweise war er nicht so? Oder doch? Phineas empfand es immer als schwierig, wenn es sich selber in sozialen Situationen einzuschätzen hatte. Das überließ er eher anderen, auch wenn er davon überzeugt war - oder es zumindest hoffte - dass andere Dinge, die er sagte, origineller und hilfreicher waren als "Ich glaube ich habe Dich schon einmal gesehen, also hier in der Schule..."
Jetzt war es an der Zeit das auch zu beweisen. Nur wie? Smalltalk war immer gut.
"Also, Yuyuu, wie hat Dir denn der Halloweenball am Freitag gefallen?", fragte er vorsichtig. Das war jetzt kein Meisterwerk, aber zumindest ein Anfang für eine Konversation.
Nach oben Nach unten
Yuyuu Tsuta

avatar

Anzahl der Beiträge : 124
Anmeldedatum : 18.08.12
Alter : 19
Ort : In der Finsterniss

BeitragThema: Re: Die Große Halle   Fr Sep 27, 2013 7:58 am

Yuyuu lachte leicht, macht doch nichts! Ich hätte an deiner Stelle wohl das selbe gesagt versuchte sie ihn aufzumuntern. Sie hatte ein bisschen angst dass er sich jetzt in etwas reinsteigerte oder schämte. Dass würde sie sich jetzt nähmlich an seiner stelle tun. Der Ball? fragte sie und überlegte kurz. Ja, ja er hat mir eigentlich gefallen. Und dir? fragte sie und rieb sich den ferlegen den Arm.
Nach oben Nach unten
Phineas Galbraith

avatar

Anzahl der Beiträge : 204
Anmeldedatum : 11.03.13
Ort : Wellington, Somerset, UK

BeitragThema: Re: Die Große Halle   Fr Sep 27, 2013 12:54 pm

Hätte sie an seiner Stelle wirklich dasselbe gesagt? Das wagte Phineas zu bezweifeln, Menschen waren zu unterschiedlich, als dass er davon ausging, dass sie genau dieselben Worte gewählt hätte. Aber es war schon irgendwie tröstlich und versöhnlich, dass sie davon überzeugt war etwas Ähnliches gesagt zu haben, wenn sie denn in einer solchen Situation gewesen wäre. Er war sehr erleichtert darüber, dass Yuyuu selbst ein wenig unsicher wirkte und ihn nicht von oben herab zu behandeln schien, wie er anfänglich gefürchtet hatte. Leider gab es ja mehr als genug Siebtklässler, die sich viel darauf einbildeten, ein ganzes Jahr älter zu sein als die meisten Sechstklässler.
"Eigentlich bin ich ja nicht so der große Fan von Bällen, aber unerwarteter Weise war es dann doch ganz gut, fand ich. Der Riesenkürbis war so beeindruckend wie immer, auch wenn mich die verpflichtenden Tanzstunden etwas überrascht haben."
Er versuchte eine lockere Unterhaltungsatmosphäre aufrecht zu erhalten, denn irgendwie hatte er das Gefühl, dass Yuyuu sich nicht ganz wohl fühlte, als sie sich leicht verlegen den Arm rieb.
"Was sagst Du zu den Tanzstunden?", er grinste sie freundlich an, "Du hast ja mit Sicherheit keine Schwierigkeiten einen Partner zu finden."
Nach oben Nach unten
Yuyuu Tsuta

avatar

Anzahl der Beiträge : 124
Anmeldedatum : 18.08.12
Alter : 19
Ort : In der Finsterniss

BeitragThema: Re: Die Große Halle   Fr Sep 27, 2013 1:09 pm

Yuyuu war erleichtert da Phineas etwas beruhigter schien und seuftze. Ihr war das ganze nähmlich noch immer etwas peindlich. Sie hatte immer ziemlich lange bis sie sich an einen Menschen gewohnt hatte. Also Tanzstunden find ich okey, ich tanze gerne.... aber mit dem Partnersuchen hab ich schon meine probleme.. sagte sie und wurde leicht rot, da es ihr peindlich war. Es stimmte dass die meisten halt lieber mit einer Europäischen Frau tanzen gingen. Und da Yuyuu auch etwas schüchtern war, war es noch schwieriger jemanden zu finden. Und du? Du... hast bestimmt keine probleme jemanden zu finden...oder? fragte sie und rieb sich immernch den Arm. Sie versuchte Phineas möglichst nicht in die Augen zu sehen.
Nach oben Nach unten
Phineas Galbraith

avatar

Anzahl der Beiträge : 204
Anmeldedatum : 11.03.13
Ort : Wellington, Somerset, UK

BeitragThema: Re: Die Große Halle   Fr Sep 27, 2013 10:15 pm

Phineas' Bedenken waren nun mehr als zerstreut. Auch wenn Yuyuu im ersten Moment ihres Zusammentreffens sehr besorgt und selbstbewusst gewirkt hatte, so schien sich dieser Eindruck nun in das Gegenteil zu verkehren. Sie wirkte etwas verschüchtert und es schien als würde es ihr schwer fallen, über Gesuche nach Tanzpartnern zu sprechen. Phineas hatte das Gefühl, als ob sie damit schlechte Erfahrungen gemacht hatte, aber es konnte natürlich auch sein, dass sie sich dabei einfach unwohl fühlte, ohne dass irgendetwas bestimmtes vorgefallen war.
Sollte er nachfragen, warum sie Probleme hatte? Einerseits konnte das natürlich dazu führen, dass er etwas ansprach, was sie nur weiter verunsicherte, andererseits würde ihre Reaktion auf die Frage ihm vielleicht helfen sie ein bisschen besser zu verstehen. Er schwankte kurz zwischen den beiden Möglichkeiten, entschied sich dann aber doch sie zu fragen. Er glaubte immer noch daran, dass sich die meisten Probleme durch Kommunikation lösen, oder zumindest abmildern, ließen.
"Ich weiß nicht. Ich habe noch nie so wirklich nach Tanzpartnern suchen müssen, da ich noch nie so wirklich getanzt habe...", erklärte er seine Position vorsichtig und versuchte Yuyuu in die Augen zu schauen, "Aber es wundert mich doch, dass eine so nette und hilfsbereite junge Dame wie Du mit Tanzpartnern so Probleme hat."
Nach oben Nach unten
Yuyuu Tsuta

avatar

Anzahl der Beiträge : 124
Anmeldedatum : 18.08.12
Alter : 19
Ort : In der Finsterniss

BeitragThema: Re: Die Große Halle   Sa Sep 28, 2013 2:12 am

Yuyuu sie zuckte zusammen und fing an nervös von einem Fuss auf den anderen zu wippen. Eh... also.. sie suchte fieberhaft nach einem anderen Tema. Sie grub ihre Findernägel in den Arm und sah zur Seite. Die Situation war ihr extrem unangenehm. Sie war es sich überhaubt nicht gewohnt komplimente zu kriegen und da sie Phineas nicht kannte war es ihr noch unangenehmer. Es wäre wohl am einfachsten jetzt einfach wegzu gehen... einen moment spielte sie mit dem Gedanken, liess ihn dann aber fallen. Phineas kam ihr wie ein sehr netter Mensch vor und er hatte sie bestimmt nicht mit absicht in verlegenheit gebracht. Gibt bestimmt viele gründe nicht mit mir zu Tanzen. meinte sie, lächelte verlegen und verfluchte sich innerlich dass sie das gesagt hatte. Jetzt wird er mich bestimmt fragen was für gründe denn. Oder wird mich für eine der sorte halten die solche sachen nur sagen, dait man ihnen sagt wie hübsch sie sind oder so! Ich will dass doch garnicht! bin ich blöd! sie biss sich, ohne es zu merken, auf die unterlippe.
Nach oben Nach unten
Phineas Galbraith

avatar

Anzahl der Beiträge : 204
Anmeldedatum : 11.03.13
Ort : Wellington, Somerset, UK

BeitragThema: Re: Die Große Halle   Sa Sep 28, 2013 3:31 am

Überrascht bemerkte Phineas wie verkrampft Yuyuu seiner freundlich gestellten Frage auswich und sehr nervös wirkte. Nervös war eigentlich gar kein Ausdruck dafür, wie sich ihre Fingernägel in ihren Arm bohrten und ihr gesamter Körper sich zu verkrampfen schien, so als ob sie einen Fluchtweg aus dieser Situation suchte wie ein in die Enge getriebenes Tier. Hatte er etwa irgendwas falsches gesagt? Er hatte nur versucht nett sein zu wollen und einen freundlichen, aber unverbindlichen Kommentar abgeben wollen. Ein Lächeln, mehr war es nicht, was er hatte erreichen wollen, doch stattdessen schien er Yuyuu irgendwie verstört zu haben. Aber was sollte er tun? Es tat ihm sehr leid, dass die Hufflepuff jetzt so unglücklich aussah, aber er war selbst etwas unsicher, was zu tun war. Wenn sie schon so auf einen einfachen Kommentar reagierte, wie sollte er dann einschätzen können, wie sie auf seine Versuche die Situation zu entspannen reagieren würde?
Die Situation war etwas verzwickt, doch er fühlte sich irgendwie verpflichtet seinen Fehler - auch wenn er immer noch nicht ganz verstand worin sein Fehler letztendlich bestanden hatte - wieder gut zu machen, denn sie hatte ihm immerhin auch geholfen, indem sie ihm nach dem Verschlucken auf den Rücken geklopft hatte.
"Das kann ich mir aber nur schwer vorstellen. Beißt Du Deinen Tanzpartner etwa den Kopf ab oder so?", fragte er etwas scherzhaft und versuchte einfach weiter zu reden, um sie von der Situation etwas abzulenken und sie nicht weiter in Verlegenheit zu bringen.
"Du könntest aber natürlich auch argumentieren, dass es immer gute Gründe gibt, dass man nicht das tut, was einem Spaß macht. Einerseits zum Beispiel, weil Selbstbeherrschung sehr wichtig ist und oft auch trainiert werden muss. Andererseits könnte man argumentieren, dass es zwar Spaß macht und gut ist, wenn man mit seinen Freunden etwas macht, dass man aber noch viel mehr Glück erreichen könnte, wenn man stattdessen die Zeit nutzt, um armen Waisenkindern in Entwicklungsländern zu helfen, weil das das Verhältnis von investierter Zeit und generiertem Glück maximiert. Aber, so wichtig ich es auch finde, dass man armen Familien in Entwicklungsländern hilft, ich wollte nicht wirklich in so einer Welt leben, wo alle einfach nur eiskalt den Nutzen ihrer Zeit maximieren, denke ich."
Er redete einfach drauf los und versuchte das Gespräch etwas vom Tanzen, was sie so beunruhigt hatte, abzulenken. Ob Yuyuu allerdings mit konsequentialistischer Moralphilosophie mehr anfangen konnte, das wusste er nicht. Aber zumindest war es nichts, was zu emotional war, sodass Phineas hoffte, dass Yuyuu sich mit diesem Thema etwas wohler fühlen würde.
Nach oben Nach unten
Yuyuu Tsuta

avatar

Anzahl der Beiträge : 124
Anmeldedatum : 18.08.12
Alter : 19
Ort : In der Finsterniss

BeitragThema: Re: Die Große Halle   Sa Sep 28, 2013 7:52 am

Yuyuu lächelte über den scherz und entschpannte sich sofort als er das Tema wechselte. Sie mochte es echt überhaubt nicht wenn es über sie ging. Sie war überhaubt nicht gern im Mittelpunkt und kam auch garnicht damit klar. Sie blinzelte ihn dankbar an und versuchte seinen Worten zu folgen. Verstand aber nur die hälfte. Sie rib sich noch kurz den arm und setzte sich dann neben Phineas. Sie hatte sich gröstenteils entspannt und seuftze noch kurz, damit auch wirklich alle muskeln sich entschpannen können. Sie dachte kurz über seine Worte nach, Ich denke, es ist wichti dass man nicht nur an die armen Menschen dieser Welt denkt und die Augen vor seinem eigenen Glück verschliess. Klar, es ist wichtig dass man diesen Leuten irgendwie hilft, aber wenn man nur an solche Sachen denkt, könnte es sein dass man ein paar schöne Sachen in seinem eigenen Leben verpasst., meinte sie und sah auf den Tisch. Sie war sich nicht sicher ob dass das Tema war das er eigentlich angespochen hatte, da sie der Rasche Temawechsel leicht durcheinander gebracht hatte, hoffte aber dass es in diese Richtung ging die sie verstanden hatte.
Nach oben Nach unten
Phineas Galbraith

avatar

Anzahl der Beiträge : 204
Anmeldedatum : 11.03.13
Ort : Wellington, Somerset, UK

BeitragThema: Re: Die Große Halle   Sa Sep 28, 2013 10:44 pm

Erleichtert registrierte Phineas, dass Yuyuu nun deutlich entspannter wirkte. Sie von dem Ball und dem Gesuche nach Tanzpartnern abzulenken hatte also augenscheinlich gut funktioniert, zumindest wenn er ihre körperlichen Zeichen richtig deuten konnte. Ihre Haltung entkrampfte sich etwas und man konnte geradezu spüren, wie sie anfing sich etwas wohler zu fühlen.
"Genau das meine ich.", sagte er anschließen vorsichtig, um das Thema das Tanzens nicht wieder anzusprechen, "Es gibt immer gute Gründe, nicht an sich, sondern an die zu denken, die Hilfe und Glück notwendiger haben, als man selbst. Und man sollte das auch tun, wahrscheinlich sollten wir alle sogar öfters auch mal an andere denken, als wir es derzeit tun."
Er kratzte sich mit der rechten Hand nachdenklich an seinem Kinn. War das zu viel Rückbezug auf seine ursprüngliche Fragestellung gewesen? Er hoffte es nicht, denn irgendwie gefiel es ihm sich mit der Hufflepuff zu unterhalten. Außerdem war sie ja sehr nett gewesen und hatte ihm geholfen.
"Aber wenn man sagt, dass man immer versuchen sollte Glück zu maximieren, dann kann das nicht gut gehen, weil man dann viele Dinge, die superwertvoll und wichtig sind, gar nicht richtig erkennen kann. Wenn man zum Beispiel nur mit Leuten befreundet ist, weil man sich davon gegenseitigen Nutzen erhofft, dann erlebt man zum Beispiel nicht, was richtige Freundschaft ist und ist am Ende nachher viel unglücklicher. Und wenn alle Menschen nur selbstlos helfen wollten, dann wäre ja auch niemand mehr übrig, der die Hilfe annehmen und genießen könnte. Ich denke, das es bei so etwas immer darauf ankommt eine goldene Mitte zu finden."
Er musste unbedingt noch einmal etwas mehr darüber lesen. Es wäre ja zum Beispiel sehr interessant, ob man nicht doch sehr hilfreiche Verhaltensregeln finden könnte, die moralisch gültig wären, oder ob man sich immer auf das Finden einer goldenen Mitte verlassen musste.
"Entschuldige übrigens, falls ich Dich mit solchen Überlegungen etwas langweile. Ich lerne nebenher Philosophie und Mathematik, um meine Muggel A-Levels zu schaffen, und manchmal fange ich einfach an darüber zu reden, ohne darüber nachzudenken, ob meine Freunde auch darüber sprechen wollen."

Anmerkung: A-Levels sind das Abitur/Matura-Äquivalent in England und Wales.
Nach oben Nach unten
Harry Styles

avatar

Anzahl der Beiträge : 140
Anmeldedatum : 04.02.13

BeitragThema: Re: Die Große Halle   So Sep 29, 2013 12:59 am

Harry wich ihrem Blick aus so gut es ging. Es war ihr also sogar egal, wenn sie von der Schule fliegen würde. Na dann. Obwohl es höchst unwahrscheinlich war, dass man sie verweisen würde, nur weil sie an einem falschem Tisch saß. Trotzdem. War es ihr wirklich so wichtig ihm ihre Meinung zu dem was er getan hatte zu sagen, dass sie sogar einen Schulverweis in Kauf nehmen würde. Oder weswegen war sie hier. Sie wusste ja noch nicht mal wie sie es ausdrücken sollte, das was sie ihm zu sagen hatte. Er bemerkte wie sich Tränen in ihren Augenwinkeln bildeten und hätte beinah laut aufgestöhnt. Oh, Gott, bitte nicht weinen! Er hasste es, wenn Menschen weinten. Er fühlte sich dann immer so unbeholfen, da er nicht wusste wie er sie trösten sollte. Außerdem war es immer so ein unangenehmes Gefühl, denn man selbst hatte das Gefühl etwas tun zu müssen, nach dem Grund der Traurig - und, oder Trostlosigkeit zu fragen, während der oder die Betroffene meist einfach nur allein gelassen werden wollte. Also, was sollte er tun? Sie hatte zwar noch nicht angefangen zu weinen, doch würde es bestimmt gleich tun, wenn er nicht irgendetwas sagte. Warum mussten Mädchen immer so nah am Wasser gebaut sein? Kaum sagte man etwas falsches, oder etwas was sie falsch verstanden, flossen auch schon die Tränen. Gut, er hatte nach dem Ball auch geweint, aber das war irgendwie etwas anderes gewesen. Schließlich hatte er auch damit aufgehört. Mädchen hörten aus irgendeinem Grund nie damit auf. Für sie gab es immer einen Grund zu weinen. Na ja. Harry blickte Elenour in die Augen.
Hör mal. Das was auf dem Ball passiert ist. Dass, dass tut mir wirklich Leid. Ich wollte dich nicht verletzten ehrlich nicht. Das mit dem Kuss, das war war nicht nett von mir, ich hatte es nur satt, dass alle um mich herum, über uns urteilen. Ich wollte James nur zeigen, dass es bei uns super läuft und, dass er Unrecht hat. Der Kuss war ernst gemeint. Ehrlich. Und als ich James geschlagen habe, da...da ist einfach nur ne Sicherung bei mir durchgebrannte. Ich dachte er hätte uns beleidigt, er hätte dich beleidigt und damit konnte ich ihn nicht durchkommen lassen. Diese ganze Aktion sollte dich nicht verletzten. Und es tut mir wirklich unendlich Leid. Es ist schon okay, wenn du mich dafür hasst und wenn du Angst vor mir hast, so wie James es gesagt hat. Aber kannst du bitte erst morgen anfangen mich zu hassen?, erklärte er leise.
Ich brauch noch einen Tag Frieden. Einen Tag, an dem ich so tun kann, als wäre ich nicht ein riesen großer Mistkerl.
Nach oben Nach unten
Elenour Everlis

avatar

Anzahl der Beiträge : 213
Anmeldedatum : 04.02.13

BeitragThema: Re: Die Große Halle   So Sep 29, 2013 1:53 am

Elenour sah ihm direkt in die Augen, als er sprach. Wie sie dieses grün seiner Augen vermisst hatte. So langsam wurde ihr alles klar, sie hatte doch keine Angst vor ihm! Und vorallem hasste sie ihn nicht!
Aber Harry, setzte sie an und nahm währenddessen seine beiden Hände in die ihre und drückte sie leicht,ich hasse dich nicht und ich habe auch keine Angst vor dir! Ich dachte du hasst mich, ich habe dich angeschrien und das tut mir alles so unsagbar leid, ich war so traurig, weil ich dachte ich bedeute dir was und dann hast du mich einfach ignoriert. Ich war so traurig und wusste nicht was ich tun sollte. Du weißt gar nicht wie glücklich nach dem Kuss war und dann ging alles so schnell. James ist ein Dummkopf und das müsstest du wissen. Ich kann es nicht ab mit dir zu streiten, denn..du..na ja bedeutest mir so viel. Ich muss mich bei dir entschuldigen. Du bist der, der mich hassen muss und nicht anders herum., erläuterte sie und versuchte zumindest ein wenig die Stimmung zu heben indem sie ihn ein wenig anlächelte. Sie knete ein wenig seine Hände und fuhr mit ihrem Daumen über seinen Handrücken. Endlich war das alles zwischen den beiden ausgesprochen, endlich hatten sie zumindest gesprochen, sie konnte sich so glücklich schätzen, so eng mit ihm befreundet zu sein, der Fakt, dass sie nicht wusste, ob er auch auf sie stand, macht ihr zwar immer noch zu schaffen, dennoch hatte er gemeint, dass der Kuss ernst gemeint war und dies ließ sie neue Hoffnung schöpfen. Das er James geschlagen hatte, weil seine Sicherung durchgebrannt waren, weil er dachte, dass er sie beleidigt hätte, ließ sie innerlich noch glücklicher werden, auch wenn er sich nicht für den richtigen Weg entschieden hatte, dies zu klären, verliebte sie sich noch mehr in ihn. Ja, sie hatte sich verliebt, sie war sich tausendprozentig sicher und irgendwann würde sie es ihm sagen, irgendwann, wenn es besser passte.
Nach oben Nach unten
Amelia Delacour

avatar

Anzahl der Beiträge : 143
Anmeldedatum : 14.08.12
Ort : Dort wo ich gerade mit meinem Geist bin :)

BeitragThema: Re: Die Große Halle   So Sep 29, 2013 2:27 am

out: egal, konnte die letzten Tage sowieso nicht wirklich

Amelias Augen wurden zu schmalen Schlitzen.
Was machte Elenour Everlis hier? Natürlich, sie wollte zu Harry. Die beiden hatten sich anscheinend ordentlich gestritten, zumindest laut Aussagen einiger Mädchen ihres Schlafsaals. Anscheinend hatte es sogar eine Art Schlägerei gegeben. Aber das war Amelia eigentlich egal gewesen. Das einzige, was sie irgendwie fröhlich gestimmt hatte, war Elenours schlechte Laune gewesen. Aber die würde jetzt gleich vorbei sein. Die Ravenclaw wollte sich bestimmt wieder mit ihm vertragen. "Keine Ahnung...", murmelte sie in Richtung Louisa. Die Slytherin-Mädchen konnten die Ravenclaw offenbar beide nicht wirklich leider. Die Viertelveela sah ihr genau zu. Wahrscheinlich würde sie gleich losheulen. Die Blondine gab einen leisen verachtenden Laut von sich. Natürlich, hätte sie sich auch denken können, dass die ach so bezaubernde Elenour nah am Wasser gebaut war. Oder zumindest eine gute Schauspielerin war, ihr würde sie beides zutrauen.
"Ich würde sagen sie hat hier nichts verloren...", flüsterte sie Lou zu und nickte in Richtung Elenour, "Das sollte ihr vielleicht jemand sagen." Die Slytherin war kurz davor aufzustehen und Elenour ihre Meinung über sie zu sagen. Aber sie riss sich zusammen. Erstmal wischte sie ihren Mund an einer Serviette ab, auch wenn sie sich sicher war, dass sie dort nicht voll war. Sie tat es mehr als Geste, dass sie mit ihrem Frühstück fertig war und sah fragend zu Lousia hinüber. Sollen wir sie vertreiben?
Nach oben Nach unten
http://melanie-473.polyvore.com/
Louisa-Maria Donnaven

avatar

Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 23.08.13

BeitragThema: Re: Die Große Halle   So Sep 29, 2013 5:00 am

Komm., sagte sie entschlossen zu und stand auf. Mit einem falschen Lächeln ging sie Richtung Harrys und Elenours. Amelia hinter ihr. Wie sie Elenour verabscheute, ihre kleinen Oh-Nein-Ich-Bin-Ja-So-Traurig-Ich-Brauch-Mitleid Spielchen nervten Lou und am liebsten würde sie ihr mal so richtig die Meinung sagen. Angekommen bei den beiden stützte sie sich mit den beiden Handflächen auf dem Tisch ab und ging somit in Amgriffsposition.
Everlis, dir ist schon klar, dass das hier der Tisch der Slytherins ist. Wo ist denn deine kleine Ravenclawstreberbrille? Findest du ohne sie deinen Tisch nicht wieder? Soweit ich mich erinnere bist du keine von uns, was auch gut so ist. Wie könntest du auch mit deiner Ich-Bin-Miss-Oberschlau verweichlichten Art? Also wieso begibst du dich nicht wieder an den Tisch der armen, kleinen, verweichlichten Heulsusen wo du herkommst und auch hingehörst und dort einfach aufhörst das Haus Slytherin mit deiner Anwesenheit zu beschmutzen? Das wäre außerordentlich entzückend von dir, denn mit deiner Anwesenheit an diesem Tisch bricht hier bald das große Kotzen aus. Vielen Dank Liebes., sagte sie scharf Richtung Elenours. Ein falsches Lächeln umspielte Lous Lippen. Sie sah zu Harry und zwinkerte ihm zu, um Elenour nochma zu provozieren, jeder sah, dass die beiden verliebt waren, aber das kotzte Lou an. Ein äußerst attraktiver Slytherin und eine verheulte Ravenclaw? Das ging echt gegen die Ehre Slytherins. Sie schaute zu Amelia und dann wieder zurück in Elenours Gesicht.
Nach oben Nach unten
Amelia Delacour

avatar

Anzahl der Beiträge : 143
Anmeldedatum : 14.08.12
Ort : Dort wo ich gerade mit meinem Geist bin :)

BeitragThema: Re: Die Große Halle   So Sep 29, 2013 5:36 am

Amelia war erleichtert, dass Louisa es genauso sah. Schnell stand sie ebenfalls auf und folgte ihr. Sie würde die Siebtklässlerin den Anfang machen lassen, damit sie sich auf die Situation etwas einstellen konnte. Schließlich wusste sie nicht, wie hart Lou zu Elenour sein würde. Obwohl sie vermutete, dass sie es wahrscheinlich sowieso genauso machen würde, wie die Viertelveela. Schließlich mochten beide Elenour nicht, auch wenn zwischen Amelia und ihr eine richtige Feindschaft herrschte. Warum wusste Amelia auch nicht genau. Wahrscheinlich dachte Elenour sie würde ihr den Platz als beliebtestes Mädchen wegnehmen. Dazu konnte sie wirklich nur verächtlich schnauben. Als ob die Ravenclaw eine Konkurrenz für die Viertelveela wäre oder jemals sein würde.
Die Slytherin lehnte sich etwas entspannt zurück während Lou redete. Sie lächelte gespielt aber auch spöttisch mitleidig und wandte sich Louisa zu. Jetzt war es wirklich an der Zeit, dass sie auch einmal etwas sagte. Immerhin waren Veelas nicht gerade für ihre Zurückhaltung bekannt. "Sei doch nischt so 'art zu ihr Lou, du weißt doch wie schnell sie in Tränen ausbricht, um Mitleid zu erregen. Und dann sind wir wieder die Bösen.", meinte sie und blinzelte unschuldig. Ehe sie gemein kicherte und ihren Blick wieder Elenour zuwandte. "Wenn isch du wäre, würde isch ganz schnell abhauen." Sie schmunzelte kurz. "Aber sum Glück bin isch nicht du."
Nach oben Nach unten
http://melanie-473.polyvore.com/
Yuyuu Tsuta

avatar

Anzahl der Beiträge : 124
Anmeldedatum : 18.08.12
Alter : 19
Ort : In der Finsterniss

BeitragThema: Re: Die Große Halle   So Sep 29, 2013 7:38 am

Yuyuu stützte ihren Kopf auf die Hand. Du langweillst mich keineswegs. Ich finde es sehr interessant. Ich kann nicht wirklich vie über das Thema sagen, denn ich studiere es nicht und weiss auch sonst nicht sehr viel darüber, aber ich hör dir gern zu wenn du mir deine ansichten erzählen willst. meinte sie freundlich und lächelte. Sie hörte gern zu wenn jemand über ein Tema sprach dass ihn sehr intressierte. Sowieso hörte sie lieber zu als selbst zu reden. Sie hatte sich jetzt volllenz entspannt und fuhr mit den Fingernägel an der Tischkannte entlang. Sie sah zu Harry, Elenour, Amelia und Louis. Ihre Hand verkrampfte sich kurz und ihr blick wurde etwas düsterer. WAs mischen die sich ein?! Da schien es dass Harry und Elenour sich wieder vertragen, und schon kommen diese Zicken und machen alles kaputt! dachte sie leicht wütend. Eigentlich ging es sie ja nichts an. Sie kannte ja niemand von den vieren Wirklich. Eigentlich durfte sie ja die zwei auch nicht als Zicken beleidigen, aber es machte sie einfach fertig wenn Leute das Glück anderer Zerstörten. Schnell sah sie wieder zu Phineas und zwang sich zu einem Lächeln. Das dort drüben geht mich nichts an. versuchte sie das Thema aus ihrem Kopf zu verbannen und versuchte, sich ganz auf das Thema das Phineas vorgeschlagen hatte zu konsentrieren.
Nach oben Nach unten
Phineas Galbraith

avatar

Anzahl der Beiträge : 204
Anmeldedatum : 11.03.13
Ort : Wellington, Somerset, UK

BeitragThema: Re: Die Große Halle   So Sep 29, 2013 7:59 am

Phineas hatte von der Konfrontation zwischen Elenour und Harry einerseits und Amelia und Louisa anderseits nicht mitbekommen - was nicht weiter verwunderlich war, denn er war sehr in sein Gespräch mit Yuyuu vertieft und dann konnte es ihm oftmals passieren, dass er andere Dinge einfach ausblendete, insbesondere wenn sie sich nicht in seine Aufmerksamkeit drängten.
Natürlich gefiel es ihm sehr, dass Yuyuu sich entspannte und ihm freundlich zuhörte, ohne verkrampft oder abweisend zu sein. Außerdem hatte er inzwischen festgestellt, dass es sich anfangs in ihr getäuscht hatte. Sie hatte ihn nie von oben herab behandeln wollen und wahrscheinlich hatte er ihr Verhalten nur etwas falsch interpretiert, sodass es ihm jetzt schon leid tat, dass er sie zuerst als arrogant wahrgenommen hatte. Denn wenn man sich etwas mit ihr unterhalten hatte, konnte man vieles von Yu sagen, aber sie war garantiert nicht arrogant - eher das genau Gegenteil.
"Über solche Themen muss man nicht viel wissen, weil man eigentlich fast alles, was man darüber wissen kann, herausfindet wenn man nur genau genug darüber nachdenkt. Auch wenn ein bisschen lesen natürlich nie schadet..."
Er lächelte entschuldigend, da er sie damit wohl etwas überrumpelt habe.
"Ich habe ein bisschen damit angefangen auch Muggel-Sachen zu lernen, weil ich immer finde, dass wir in Hogwarts zwar viele Sachen über Magie lernen, aber nichts darüber, wie wir uns eine gute Welt, in der wir leben wollen, vorstellen. Oder Mathematik! Wir lernen Arithmantik und Zahlenmystik, aber niemand bringt uns Prozentrechnen bei, sodass wir uns bei Gringott's darauf verlassen müssen, dass die Kobolde uns nicht übers Ohr hauen. Und das finde ich eigentlich schade."
Er wurde immer sehr leidenschaftlich, wenn er über die Fehlentwicklungen im Schulsystem der Zauberer sprach. So viele Dinge, die für ein normales Leben eigentlich wichtig waren, wurden einfach außen vorgelassen.
"Aber jetzt mal genug von Dir. Gibt es etwas, was Du so hobbymäßig machst?"
Nach oben Nach unten
Yuyuu Tsuta

avatar

Anzahl der Beiträge : 124
Anmeldedatum : 18.08.12
Alter : 19
Ort : In der Finsterniss

BeitragThema: Re: Die Große Halle   So Sep 29, 2013 10:40 am

Yuyuu hörte PHineas aufmerksam zu und nickte. Sie stimmte ihm völlig zu, auch wenn sie sich bis dahin noch nie solche gedanken gemacht hatte. Als er sie nach ihren Hobbys fragte stuzte sie kurz. Also... Ich lese sehr gerne... und zeichnen tu ich auch und zuhause schiesse ich mit Pfeil und Bogen.... Du? frage sie und sah ihn an. Immernoch sah sie ihm nicht in die Augen, sie mochte das einfach nicht. Es beengte sie und gab ihr ein ungutes gefühl. Über ihre Hobbys zu reden viel ihr eigentlich leicht, auch wenn sie manchmal kurz nachdenken musste. Phieas überraschte sie. Er war wirklich klug. Mal schauen was ein Genie so für Hobbys hat. dachte sie lächelnd und wartete auf seine Antwort
Nach oben Nach unten
Desirae O'Callaghan

avatar

Anzahl der Beiträge : 21
Anmeldedatum : 27.09.13
Ort : Wechselt. Mal in Panem, mal in Hogwarts.

BeitragThema: Re: Die Große Halle   So Sep 29, 2013 12:04 pm

Desirae saß am Hufflepuff Tisch und nippte an ihrem Getränk. Glücklich sah sie sich um. Hogwarts war wirklich der einzige Ort wo sie sich richtig willkommen fühlte. Als sie jedoch zum Slytherin Tisch sah, hob sie erstaunt eine Augenbraue. Was ist das denn? Was macht sie denn am Slytherin Tisch? Desirae stellte ihr Glas ab und beobachtete das Treiben interessiert. Jetzt erkannte sie die Schülerin. Es war eine Ravenclaw, Elenour hieß sie, eine Stufe über sie. Schnell schaute Desirae zu den Lehrern. Sie sollte sich lieber nicht zu lange dort aufhalten... Aber eigentlich ist es ja ihre Sache. Desirae strich noch etwas Aufstrich auf ihr Brot und biss hinein. Die Slytherins sehen dass wohl auch nicht gerne. Desirae verkniff sich ein Grinsen bei den Blicken mancher Slytherins. Dann zuckte sie allerdings mit den Schultern. Geht mich ja nichts an. Solange sie mich nicht irritiert kann sie ja machen was sie will. Seufzend riss sie sich vom Geschehen los und wandte sich wieder ihrem Essen zu.
Nach oben Nach unten
Phineas Galbraith

avatar

Anzahl der Beiträge : 204
Anmeldedatum : 11.03.13
Ort : Wellington, Somerset, UK

BeitragThema: Re: Die Große Halle   So Sep 29, 2013 12:39 pm

Bogenschießen? Bogenschießen hörte sich wirklich interessant an. Er hatte davon gehört, dass im Mittelalter britannische Bogenschützen mächtige Krieger gewesen waren, die so manches Ritterheer in die Knie gezwungen hatten. Gut, gegen Zauberer konnten Bogenschützen wahrscheinlich nicht viel ausrichten, aber er konnte sich vorstellen, dass Bogenschießen viel Konzentration und Selbstbeherrschung erforderte. Es war übrigens interessant wie sich der Kampfstil der Muggel weiterentwickelt hatte: Von Ritterheeren und Bogenschützen im Mittelalter über Landsknechtshaufen in der frühen Neuzeit bis hin zu Panzern, Sturmgewehren und bunkerbrechenden Marschflugkörpern im 20. und 21. Jahrhundert. Es war beruhigend und beunruhigend zugleich, dass Zauberer nicht länger die Machthoheit hatten. Gegen einen Atomschlag würde nämlich auch der beste Schutzzauber nicht helfen und eine einzige solche Bombe konnte vermutlich mehr Menschen töten als Voldemort, selbst wenn er länger überlebt hätte.
Rechtzeitig besann er sich, bevor seine Gedanken zu sehr abschweifen konnten.
"Ähemm, Bogenschießen ist cool!", sagte er schließlich und lächelte ebenfalls, "Als wir noch in Heidelberg gewohnt haben, habe ich Fechten gemacht, aber dafür habe ich im Moment keine Zeit mehr - leider. Ansonsten versuche ich eigentlich viel zu lesen, aber dadurch, dass ich halt die As-Levels mitmachen möchte, habe ich gar nicht so viel Zeit dafür..."
Leicht verlegen kratzte er sich am Kopf. Sich für Muggelsport zu interessieren war in der Zauberergemeinschaft immer noch nicht ganz anerkannt.
"Und ich spiele hin und wieder Crickett, mein Vater hat mich dafür begeistert. Das klingt jetzt vielleicht komisch, aber es ist ein sehr taktisch geprägtes Spiel..." Er versuchte sich zu erklären, war aber nicht ganz sicher, ob Yu ihn verstehen würde.
Nach oben Nach unten
Yuyuu Tsuta

avatar

Anzahl der Beiträge : 124
Anmeldedatum : 18.08.12
Alter : 19
Ort : In der Finsterniss

BeitragThema: Re: Die Große Halle   So Sep 29, 2013 1:37 pm

Yuyuu lächelte Phieas fröhlich an. Offenbar hatten sie mehr gemeinsam als sie anfangs dachte. Ich hab früher auch gefochten. Ist aber wirklich schon ziemlich lange her. vor Ca 5 Jahren war es gewesen aber es kam ihr wie eine Ewigkeit vor. Sie hörte ihm aufmerksam zu und überlegte kurz was an Kriket denn bitte schlecht sein könnte, kam aber nicht drauf. Also ich mag Kriket. Ich hab's zwar noch nicht oft gespielt, aber ich verstehe nicht, wie man es nicht mögen kann. sie lächelte freundlich
Nach oben Nach unten
Phineas Galbraith

avatar

Anzahl der Beiträge : 204
Anmeldedatum : 11.03.13
Ort : Wellington, Somerset, UK

BeitragThema: Re: Die Große Halle   Mo Sep 30, 2013 7:19 am

"Wirklich? Ich habe insgesamt drei Jahre lang Florettfechten gemacht, womit hast Du denn gefochten?", fragte er, sehr froh darüber, dass sie eine Gemeinsamkeit gefunden hatten und Yuyuu fröhlicher und erleichterter schien als noch vor einigen Minuten. Am Fechten hatte ihn das direkte Duell mit einem Gegner fasziniert, welches sich nicht größtenteils auf physischer, sondern auf mentaler Ebene abspielte. Seine Entscheidungen gegen die seines Gegners.
Es war wie Schach gewesen, nur auf den Planche und um eine physische Komponente erweitert.
Cricket war so ähnlich. Man konnte taktieren, es war das Duell zwischen Bowler und Batsman, der eine konnte den anderen auf eine falsche Fährte locken, teilweise in Abstimmung mit einem Team. Faszinierende Sportarten.
"Naja, es ist eine Muggelsportart und von daher etwas verpönt, sogar hier in Großbritannien. Außerdem finden viele, dass es nicht körperlich genug ist. Und im Vergleich mit Quidditch ist die Verletzenrate ja auch deutlich geringer. Aber naja, was solls... Ich bin mir sicher, dass meine Cricketerfahrung aus mir einen vernünftigen Treiber machen würde, wenn ich nicht solche Höhenangst hätte."
Er grinste und versuchte zu scherzen, aber irgendwie gelang es ihm nicht richtig, denn die Erinnerungen an seine Flugstunden waren alles andere als schön. Kaum war sein Besen einige Meter über dem Boden geschwebt, war ihm schon speiübel geworden.
Nach oben Nach unten
Harry Styles

avatar

Anzahl der Beiträge : 140
Anmeldedatum : 04.02.13

BeitragThema: Re: Die Große Halle   Di Okt 01, 2013 7:02 am

Ein warmes Gefühl durchströmte Harry, als Elenour seine Hande in de ihre nahm. Wie kam es, dass er so auf sie reagierte? Er lächelte, als sie meinte, dass er ihr etwas bedeutete. Es war nur ein kleines Lächeln, doch es war ein Anfang. Doch sie hatte keinen Grund sich bei ihm zu entschuldigen. Na ja, sie hatte ihn angeschrien und es hatte Harry schon ein wenig verlezt, dass sie nicht hatte erkennen, dass er sie nur hatte verteidigen wollen. Und natürlich half es, wenn sich die Person mit der man sich stritt ebenfalls entschuldigte, denn dies gab einem das Gefühl, dass man selbst nicht völlig im Unrecht war, dass man selbst nicht allein einen solchen Konflikt verursacht hatte. Man war nicht völlig schuldig. Jedoch musste Harry zugeben, dass bei diesem Streit er eher der Schuldige gewesen war. Er hatte überreagiert. Er hätte James einfach ignorieren sollen, eine kühle, arrogante Bemerkung machen, so wie er es sonst immer tat. Er hätte Elenour nicht ignorieren sollen, hätte nicht einfach an ihr vorbeigehen sollen, als er sie auf dem Boden sitzend und weinend gesehen hatte. Er hätte sich neben sie setzten sollen, einen Arm um ihre Schulter legen sollen und sich bei ihr entschuldigen sollen und dann, dann hätte er ihr versprechen müssen, dass alles wieder gut werden würde. Gott, er hatte wirklich keine Ahnung wie man sich in einer festen Beziehung verhalten sollte. Er wollte gerade etwas erwidern, ihr genau dies sagen, dass sie keine Schuld trug, als Amelia und Louisa sich in das Gespräch von ihm und Elenour einmischten. Als Amelia fertig gesprochen hatte, war Harry noch nicht über den Fakt hinweggekommen, dass Louisa ihm gerade wirklich zugezwinkert hatte. Was zum Teufel war das wieder für eine Masche? Als Amelia nichts weiter mehr sagte, fing Harry an arrogant und amüsiert zu lachen. Spöttisch blickte er zwischen den beiden Slytherins hin und her.
Seit ihr Beiden mit euren Kommentaren fertig? Oder habt ihr noch etwas zu euren lächerlichen und wirklich amüsanten Rede hinzuzufügen? Wirklich, ich bin ganz Ohr? Noch ein hirnloser Satz von zwei Mädchen, die anscheinend nichts besseres zu tun haben? Sein Blick blieb bei Amelia hängen, weiterhin ein spöttisches Lächeln auf den Lippen.
Was ist los, Amelia? Fühlt sich die kleine Französin etwa bedroht von einem Mädchen in ihren Revier? Ist ja niedlich.Er blickte zu Louisa.
Und du, Louisa? Hast du nicht irgendeinen strohdummen Jungen, den du verführen musst, weil du ja anscheinend nichts Besseres abkriegst? Wirklich interessant was ihr hier veranstaltet. Ich bitte darum, dass ihr weiterredet, unterhaltet mich. Nichts ist besser, als sich über dumme Menschen lustig zu machen, findest du nicht auch, Elenour?, er drehte sich zu Elenour um.
Es ist so amüsierend wie ihr euch über meine Freundin lustig macht und dabei auch noch glaubt etwas Besseres zu sein. Was ist denn so Besonders an euch? Ich vergaß, Amelia, du hast einen so schön grässlich französischen Akzent. Bilde dir was drauf ein, übrigens, ich habe einen original britischen Akzent und laufe nicht über' all 'erum und gebe damit an., imitierte er sie.
Ach, ja, Louisa hat auch noch die Fähigkeit jedem Jungen im Umfeld von mehr als 100 Meter magnetisch anzuziehen. Wow, Respekt. Jetzt bin ich ja sogar fast erstaunt wieviele Besonderheiten ihr habt. Wenn wir das hier jetzt geklärt haben, warum verschwindet ihr Beiden nicht wieder auf eure Plätze, kümmert euch um eure eigenen Angelegenheiten und lasst mich meine Konversation mit Elenour fortführen. Denn ehrlich gesagt erleide ich eine Art von Brechreiz, wenn ich euch so sehe und ebenfalls ein wenig Scham, dass ich mit Trotteln wie euch in einem Haus bin. Vielen Dank., fügte er mit einem arrogantem Unterton hinzu.
Nach oben Nach unten
Elenour Everlis

avatar

Anzahl der Beiträge : 213
Anmeldedatum : 04.02.13

BeitragThema: Re: Die Große Halle   Di Okt 01, 2013 8:08 am

Elenours Hand verkrampfte, als sie Louisa und Amelia auf sie zukamen sah. Sie hörte ihnen zu und lachte nur auf. Bevor sie etwas erwiedern konnte, hatte Harry dies ohr abgenommen. Mit allem, was er sagte, hatte er recht. Doch hatte er "meine Freundin" gesagt? In sekundenschnelle breitete sich ein warmes Gefühl in ihrem Körper aus. Sie lächelte. "Meine Freundin", hörte sich so gut an, daran könnte sie sich definitiv gewöhnen.
Habt ihr nichts besseres zu tun, als hier eine Show abzuziehen? Traurig wie ihr versucht Aufmerksamkeit zu bekommen. Seit ihr fertig? , fügte sie nach Harry dazu. Ihr war natürlich nicht entgangen, wie Louisa versuchte, sich an Harry dranmachte. Sie verschränkte ihre Finger mit den ihren und lehnte ihren Kopf auf seine Schulter?
Könntet ihr jetzt gehen? Ich hab keine Lust dazu, euch die Haare auszureißen, immerhin hab ich gerade erst eine Maniküre hinter mir. Vielen Dank meine süßen., antwortete sie bissig und hoffte, dass sie nun wirklich verschwanden, sonst wäre sie diejenige die bald in einem Brechgewitter ausbrach. Sie hätte den beiden gerne dessen Meimung gesagt, dennoch hatte sich ihre Laune gerade gesteigert. Sie sah zu Phineas rüber, um ihm zu zeigen, dass alles gut war. Sie lächelte in seine Richtung und sah dann wieder zu den beiden Slytherins.
Meinetwegen macht doch weiter, ich brauch ein bisschen Unterhaktung., sagte sie und sah in dessen Augen.
Und achja Amelia Liebes,wärst du ich, könntest du dich glücklich schätzen, dann hättest du zumindest etwas Gehirn.
Nach oben Nach unten
Yuyuu Tsuta

avatar

Anzahl der Beiträge : 124
Anmeldedatum : 18.08.12
Alter : 19
Ort : In der Finsterniss

BeitragThema: Re: Die Große Halle   Do Okt 03, 2013 10:49 am

Yuyuu hörte Phineas zu. Ich weiss nicht wie mein Fechtstile geheissen hat..Ich bin halt einfach ins Training gegangen sie lächelte etwas verlegen wegen ihrer Unwissenheit und Naivität. Sie kicherte leicht ab seinem Witz. Die Flugstunden waren wohl der Horror für dich, was? fragte sie mitfühlen, aber immernoch lächelnd. Tja, Bogenschießen haben meine Eltern auch nicht wirklich als Sport anerkannt, obwohl es eine Olympische Disziplin ist. Sie sagen man bewege da ja nur die Arme und den Kopf sie sah auf den Tisch als sie sprach und nahm vorsichtig ein kleines Stück Fleisch von einer platte. Sie durfte hier ja eigentlich nichts nehmen. Eigentlich durfte sie ja nichtmal hier sitzen. Aber das Fleisch sah so lecker aus und sie hatte noch nicht zu Ende gefrühstückt.
Nach oben Nach unten
Amelia Delacour

avatar

Anzahl der Beiträge : 143
Anmeldedatum : 14.08.12
Ort : Dort wo ich gerade mit meinem Geist bin :)

BeitragThema: Re: Die Große Halle   So Okt 06, 2013 2:18 am

Amelia hörte den Beiden aufmerksam, wenn auch gelangweilt zu. Wobei sie Elenour nach den ersten Sätzen nur mehr mit halben Ohr zuhörte. Sie wiederholte ja doch nur, was Harry gesagt hatte, in anderer Form. Ihr fiel wohl nichts besseres ein. Sie gab ein verachtendes Schnauben von sich. Harry, der sich selbst wiedersprach, indem er einerseits hoffte dass sie gingen und andererseits doch "Unterhaltung" wollte, hatte doch tatsächlich versucht ihren französischen Dialekt zu imitieren. Dass er sich dabei nur lächerlich machte, schien ihm nicht aufzufallen.
Kurz sah sie zu Elenour und schenkte ihr ein allerliebstes Lächeln. "Isch denke du missverstehst 'ier etwas. Du bi'st doch die, die geradezu um Aufmerksam'keit bettelt. Nur dami't du disch dann beliebt fühlen 'kannst.", erklärte sie ihr seelenruhig. Wieso sollte sie sich auch aufregen? Sie hatten noch nicht einmal an ihrer Oberfläche gekratzt. Solche Kindergartenbeleidigungen waren nun wirklich nicht besonders aufregen geschweige denn verletztend. Dann drehte sie sich zu Harry. "Isch fü'le misch nischt be'droht. Keine So'rge. Isch habe 'Elenour nie als Konkurrentin gesehn. Sie 'ist..." Sie sah kurz zu der Ravenclaw. "...zu wenig für misch.", beendete sie arrogant ihren Satz. Davon abgesehen, dass sie doch anscheinend mit ihm zusammen war, tat er erstaunlicherweiße so, als ob sie weiterhin mit allen Jungs flirten würde und Amelia ihr "Revier streitig zu machen". Als ob sie gegen Veelamagie auch nur den Hauch einer Chance hatte. Nun, offensichtlich nahm er das locker. Oder sie war ihm zu wenig wert. Ihr Lächeln wurde ein Stück breiter. "Du magst den französischen Dialekt nischt? Oh nein, was soll isch nur tun? Wo mir doch nischts wichtiger 'ist als dass du meine Aussprasche mag'st.", meinte sie melodramatisch und fuhr sich durch die Haare. "Nun 'arry. Gegen schleschten Geschmack kann man nischts machen." Sie zuckte mit ihren Schultern. Dann lehnte sie sich etwas vor. "Asch und bitte imitiere misch nie wieder. Das klang so läscherlisch, dass nosch nischt einmal deine Mammy sagen würde, dass 'es gut klang." Die Blondhaarige lächelte ihn zwar an, andererseits funkelten ihre Augen. Keinesfalls vor Wut, nur vor Verachtung. Sollte er ruhig sehen, was er davon hatte, wenn er so tat als könnte er sich in ihr kleines Kräftemessen mit der Ravenclawsiebtklässlerin einmischen. Dabei wollte die Viertelveela daraus gar keine große Sache machen. Das war sie ihr nicht wert.
Die Slytherin lehnte sich wieder etwas zurück, nur um noch etwas hinzuzufügen. Eigentlich hatte sie nicht vorgehabt, der Ravenclaw zu drohen, aber sie wollte sie besser vorwarnen, ehe noch ein... Unfall passierte. Sollte sich die Streberin weiterhin so benehmen, als könnte sie sich auch nur ansatzweiße mit ihr messen. "Achja Elenour? Wenn isch du wäre, wäre isch etwas mehr auf der Hut."
Nach oben Nach unten
http://melanie-473.polyvore.com/
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Die Große Halle   

Nach oben Nach unten
 
Die Große Halle
Nach oben 
Seite 15 von 18Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 9 ... 14, 15, 16, 17, 18  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Die große Halle
» die wirklich große liebe...trennung!?
» Großstadt Gedicht ich bitte um Hilfe !
» Meduseld ~ die goldene Halle (Thronsaal)
» habe meine große Liebe vergrault........

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Hogwarts-RPG :: RPG :: Hogwarts :: Erdgeschoss-
Gehe zu: